Folge uns

Apps & Spiele

Chrome: Erweiterung macht Bild-in-Bild für Videoplayer möglich

Veröffentlicht

am

Chrome Bild-in-Bild

Für den Chrome-Browser gibt es eine denkbar einfache und zugleich geniale Erweiterung „Picture-in-Picture“. In den aktuellen Versionen des Browsers wird Bild-in-Bild für Videoplayer ermöglichtDas sogar für sämtliche Videoplayer, egal ob das die ORF-Mediathek betrifft oder moderne Plattformen wie YouTube, Netflix und Co. Im Grunde sorgt die Erweiterung dafür, dass das jeweilige Video aus seiner festen Verankerung der Webseite gerissen wird.

Bild-in-Bild bedeutet, dass der Videoplayer aus der jeweiligen Webseite extrahiert wird und schwebend über anderen Tabs frei bewegt werden kann. Es reicht ein einziger Knopfdruck aus, die Erweiterung sorgt für eine neue Taste rechts der Adressleiste. Drückt ihr die Taste im Tab des Videos, wird das jeweilige Video frei schwebend dargestellt.

Funktioniert bei mir auf Anhieb super. Während das Bild über den Tabs schwebt, könnt ihr in Chrome ganz normal weiterarbeiten. Je nach maximaler Größe des originalen Videoplayers, lässt sich das Bild vergrößern und verkleinern. Nur die Bedienelemente des Players bleiben im ursprünglichen Tab und müssen dort verwendet werden.

So einfach und so genial. Wie konnte ich diese Erweiterung nur übersehen? Ihr findet den Download im Web Store von Google, der Download ist kostenlos.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt