Chrome für Android: Surfen mit weniger Datenverbrauch jetzt möglich

Immer mehr surfen wir im Web mit unseren Mobilgeräten, weshalb es auch wichtig ist, den Datenverbrauch dabei zugleich etwas einzugrenzen. Chrome für Mobilgeräte bekommt mit dem heutigen Update dafür eine neue Funktion, um den Datenverbrauch deutlich senken zu können.

Bildschirmfoto 2014-01-15 um 17.40.44

Schon seit längerer Zeit in der Beta verfügbar, wird die Bandbreitenverwaltung heute offiziell komplett in die finale Version von Google Chrome für Android integriert. Dort kann man mit wenigen Klicks aktivieren, dass die Datennutzung durch die Google-Server deutlich reduziert wird.

Bis zu 50% kann man einsparen, sagen die Chrome-Entwickler. Erhöht wird durch den Weg über die Google-Server auch die Sicherheit im Web, denn große Firewalls werden durchlaufen, während Google die Daten komprimiert.

Webseiten kann man jetzt aus Chrome heraus auch als Verknüpfungen auf dem Homescreen ablegen.

Das Update wird noch heute bei Google Play eintrudeln, noch ist es nicht verfügbar.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

  • Le Brrrrr

    … Verbindung durch Server von Google … Angesichts der Spionageskandale kann man da schon sehr skeptisch gegenüber stehen.

    • Bei Opera hat sich in den letzten Jahren auch niemand beschwert ^^

  • Julian

    Bei mir funktioniert es mit der letzten aktualisierung von gestern, dem 15.01.2014.
    Unter Chrome in den Einstellungen ->Bandbreitenverwaltung -> Datennutzung reduzieren.