Immer mehr surfen wir im Web mit unseren Mobilgeräten, weshalb es auch wichtig ist, den Datenverbrauch dabei zugleich etwas einzugrenzen. Chrome für Mobilgeräte bekommt mit dem heutigen Update dafür eine neue Funktion, um den Datenverbrauch deutlich senken zu können.

Schon seit längerer Zeit in der Beta verfügbar, wird die Bandbreitenverwaltung heute offiziell komplett in die finale Version von Google Chrome für Android integriert. Dort kann man mit wenigen Klicks aktivieren, dass die Datennutzung durch die Google-Server deutlich reduziert wird.

Bis zu 50% kann man einsparen, sagen die Chrome-Entwickler. Erhöht wird durch den Weg über die Google-Server auch die Sicherheit im Web, denn große Firewalls werden durchlaufen, während Google die Daten komprimiert.

Webseiten kann man jetzt aus Chrome heraus auch als Verknüpfungen auf dem Homescreen ablegen.

Das Update wird noch heute bei Google Play eintrudeln, noch ist es nicht verfügbar.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.