Das ist mal ein wirklich nützliches Feature, an dem die Chrome-Entwickler sitzen. Hoffentlich wird es auch bald schon ausgerollt.

Wie oft mir das schon passiert ist, dass ich eine PDF-Datei herunterlade, sie aus dem Download-Menü am unteren Bildschirmrand aus in einem neuen Tab öffne, fröhlich Formularfelder ausfülle und es schließlich speichern will – nur um dann festzustellen, dass Chrome leider nur die Originaldatei ohne meine Änderungen herunterlädt.

Google zeigt, wie die Tabgruppen in Chrome funktionieren sollen (jetzt in der Beta)

PDF-Download in Chrome: Wahl zwischen Original und Edit

Genau dieses Problem will der Google-Browser offenbar bald angehen. Ein Request im Chromium-Code, entdeckt von Chrome Story, scheint eine neue UI einzuführen, die die Wahl zwischen dem Original und der Bearbeitung beim Herunterladen lässt. Bislang gab es wohl schon einen Workaround über das Print-to-PDF-Menü – den kannte ich allerdings auch noch nicht.

“PDF Viewer: Add UI to download edited PDF

  • Add action menu providing options to download the original or edited
    PDF
  • Menu only is shown if there are edits and the “SaveEditedPDFForm”
    feature is enabled.”

Da es sich erstmal nur um einen Request handelt, ist leider noch nicht absehbar, wann es das Feature tatsächlich in die fertige Software schafft. Vielleicht aber schon in den nächsten Wochen, wie die Kollegen vermuten, könnte es zumindest im instabilen Canary-Channel auftauchen. Sollte es in dieser Sache Neuigkeiten geben, werden wir euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.