Folge uns

Android

Chrome schneller und moderner: Optimierung für Java und Flash

Veröffentlicht

am

Chrome Logo Header

Google will Chrome weiterhin verbessern, macht den Browser bei 2G-Verbindungen schneller und entsorgt Flash. Letzteres ist eine Beerdigung auf Zeit, das veraltete Flash-Format wird schon seit Jahren langsam und stetig aus dem Google-Brwoser verbannt. Ab Version 69 werden Flash-Inhalte auf keinen Fall mehr automatisch abgespielt. Will man sie dennoch sehen, muss der Nutzer aktiv werden und die Wiedergabe jederzeit händisch starten.

Optimierung für schlechte Verbindungen

Ebenso wird es Neuerungen zum Thema JavaScript geben, das in Zukunft auf Webseiten nicht mehr immer geladen werden soll. Nämlich immer dann, wenn das Internet einer 2G-Verbindung entspricht oder sogar noch langsamer ist. JavaScript hält in diesen Fällen nur den Datenverkehr auf, wenngleich einige Funktionen einer Webseite darauf basieren mögen. Im Zweifel will der Nutzer aber trotz mieser Verbindung nur etwas lesen, da wird die Ladezeit durch die Scripte nur unnötig länger.

Es gibt diese Funktion in Chrome schon länger, sie muss aber derzeit unter about:flags manuell aktiviert werden. In Zukunft soll sie „ab Werk“ im mobilen Chrome aktiv sein. Könnte mit Chrome 69 der Fall sein.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt