Google wird bald in Chrome sogenannte Tab-Gruppierungen ermöglichen, man wird also mehrere Tabs zusammen in Gruppen packen können. Nun gibt es weitere Details, auch für Android soll die Neuerung unterwegs sein. Das konnten die Kollegen von Chromestory jetzt schon herausfinden. Im Canary-Build von Chrome ist die neue Funktion schon jetzt nutzbar. Gruppen bleiben immer zusammen. […]

Google wird bald in Chrome sogenannte Tab-Gruppierungen ermöglichen, man wird also mehrere Tabs zusammen in Gruppen packen können. Nun gibt es weitere Details, auch für Android soll die Neuerung unterwegs sein. Das konnten die Kollegen von Chromestory jetzt schon herausfinden. Im Canary-Build von Chrome ist die neue Funktion schon jetzt nutzbar.

Gruppen bleiben immer zusammen. Ich könnte bei mir zum Beispiel eine Gruppe „Google“ anlegen, in der alle Tabs von Drive, Gmail, Kalender und Keep gesammelt sind. Des Weiteren werden Gruppen auch über die Geräte hinweg synchronisiert, eine Tab-Gruppe von meinem Desktop-PC kann ich also auch mobil öffnen.

Tabs gruppieren: Sinnvoll oder nicht?

Ich muss die Neuerung aber erst mal vor mir haben. Derzeit kann ich nur schwer sagen, ob ich das für sinnvoll erachte oder nicht. Tab-Gruppen erwarten wir nicht vor Mitte des Jahres, die frühe im Canary-Build verfügbare Version funktioniert sowieso noch nicht so richtig.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.