Chrome soll wohl zuletzt eher Probleme mit Windows-Geräten gehabt haben, die auf ein Windows Precision Touchpad setzen, nun sind aber Verbesserungen in Sicht. Es geht dabei um die klassische Scrollgeste, wenn man mit zwei Fingern nach oben oder unten scrollt. Während der Microsoft-eigene Browser Edge auf modernen Geräten sehr smooth scrollt, hakte Google Chrome wohl je nach Gerät. Auf einigen Geräten mehr, auf anderen Geräten weniger. Temporäre Lösungen gab es nur teilweise.

Ein Video soll zeigen, wo das Problem liegt. Wobei ich selbst hier kein krasses Problem erkenne. Chrome scrollt einfach nur ziemlich schnell durch, während Edge eher langsamer und „feiner“ scrollt. Da liegt aber auch das Problem, das viele Nutzer beschreiben. Während sich die Geste in Chrome wie ein simuliertes Mausrad anfühlt, vermittelt sie im Microsoft-Browser das Gefühl eines modernen Touchscreens.

Wie dem auch sie, ob das nun für euch ein Problem ist oder nicht, Chrome wird die Windows Precision Touchpads bald nativ unterstützen. Ebenso ist im Quellcode aufgetaucht, dass Chrome für besagte Touchpads zukünftig auch die inzwischen klassische Pinch-to-Zoom-Geste können wird. [via XDA]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.