Folge uns

Chrome OS

Chromebooks mit Qualcomm Snapdragon 845 kommen

Veröffentlicht

am

Qualcomm Snapdragon Logo

Als Qualcomm letztes Jahr ankündigte, dass man bald Windows-Laptops mit dem neuen Mobil-SoC Snapdragon 845 auf den Markt bringen würde, hatte man eine glänzende Zukunft vor Augen. Doch ist das noch nicht das Ende: Auch Chromebooks sollen bald mit dem Chip erscheinen. Beim Code Aurora Forum arbeitet man offenbar daran, Coreboot als Bootloader mit dem Snapdragon zum Laufen zu bringen. Coreboot ist eine Voraussetzung seitens Google für Chrome OS und ermöglicht eine extrem kurze Startzeit des Mainboards und der zugehörigen Komponenten. Kann ich auf meinem Acer-Chromebook mit Nvidia Tegra K1 bestätigen.

Nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass Google sich von Microsoft und der Windows-Snapdragon-Ankündigung motivieren lässt, LTE-Geräte damit zu bauen. Zudem ermöglichen die ARM-Chips überdurchschnittliche Akkulaufzeiten dank geringerem Stromverbrauch und kommen auch schon zum Einsatz, die meisten sind aber noch mit herkömmlichen Intel-Chips bestückt.

Was die ersten Snapdragon-Einheiten bei Chromebooks jedoch kaputtmachen könnten, ist der geringe Preis. Schon in Smartphones treiben die Highend-SoCs die Preise in die Höhe. Doch profitiert nicht nur das allgemeine Geschäft und damit der Kunde durch die neue Konkurrenz, sondern auch die Hersteller dank verschiedener Einsatzzwecke der Snapdragon-Plattform. [Quelle WinFuture]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt