Huawei und die Google-Apps, dieses Thema wird uns noch eine Weile beschäftigen. Ein neues Mate 30 Pro wird zunächst ohne Google-Dienste in den Handel kommen, nur per selbstständiger Nachinstallation bekommt ihr die Android-Apps von Google auf die Geräte der Mate 30-Serie. Bisher bekannte Methoden sind zum Teil bereits eliminiert, obwohl die neuen Huawei-Smartphones hier noch […]

Huawei und die Google-Apps, dieses Thema wird uns noch eine Weile beschäftigen. Ein neues Mate 30 Pro wird zunächst ohne Google-Dienste in den Handel kommen, nur per selbstständiger Nachinstallation bekommt ihr die Android-Apps von Google auf die Geräte der Mate 30-Serie. Bisher bekannte Methoden sind zum Teil bereits eliminiert, obwohl die neuen Huawei-Smartphones hier noch gar nicht gekauft werden können. Nun gibt es ein kleines Comeback.

Nicht nur eine neue Methode zur Installation der Google-Apps hat sich aufgetan, auch Forbes schreibt gerade darüber, dass Insider die Nutzung der Google-Apps auf der Mate 30-Serie weiterhin bestätigen können. Immerhin sind die neuen Smartphones bislang noch kaum aufzufinden, nur in China startete der Verkauf. Es ist ohnehin nicht damit zu rechnen, dass Google mit aller Macht gegen Lösungen vorgeht, man wird eben nur keinen offiziellen Weg anbieten können.

Mate 30: Kampf für die Google-Apps

Genutzt wird zur neuesten Methode die HiSuite-Anwendung, mehr Details findet ihr recht weit unten im Beitrag von XDA. Weiterhin ist und bleibt unklar, wie lange Workarounds funktionieren und überhaupt nötig sein werden. Bislang sieht die Zukunft eher düster aus, doch die US-Regierung ist für ihre spontanen Richtungswechsel bekannt.

Man muss weiterhin auf Google Pay verzichten, den positiven SafetyNet-Status dürfte Google so schnell nicht wieder erteilen (dürfen).

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.