• Neue Regeln fordern Updates für die Corona-Warn-App.
  • Die nächste Neuerungen sind schon bekannt.
  • Aber es müssen auch Fehler beseitigt werden.

Sie begleitet uns also doch noch etwas länger durch den Alltag. Man kommt ohne Corona-Warn-App derzeit kaum noch aus. Weil es ständig Nachweise braucht und die Politik hierfür an den Vorgaben ständig etwas ändert. Derzeit muss für die Corona-Warn-App beispielsweise am Nachweis für 2G+ gearbeitet werden, der wohl noch nicht optimal umgesetzt ist.

Nachweis für 2G+ noch nicht korrekt dargestellt

So wird mir auch mit dritter Impfung mein Zertifikat nur als 2G-Nachweis angezeigt. Dabei wäre es in meinem Bundesland eigentlich oder vor allem auch ein 2G+ Nachweis. Verwirrend und nicht korrekt, aber daran wird gearbeitet. Über Twitter hat man um Geduld gebeten, da dürfte also demnächst eine Verbesserung in die App eingespielt werden.

Ansonsten gibt es demnächst, wahrscheinlich mit Version 2.17, diverse Verbesserungen für Statistiken zur Booster-Impfung, diverse Hinweise werden erneuert und Dokumente im Papierkorb werden ein sichtbares Löschdatum erhalten. Außerdem soll die Android-App demnächst deutlich darauf hinweisen, wenn sich der Risikostatus geändert hat, während der Nutzer in der App in einem anderen Bereich unterwegs ist.

Das letzte Update sollte jetzt langsam ausgerollt sein:

Corona-Warn-App: Update bringt kombinierte Anzeige für Nachweise bei 2G+ und Co.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Für jemand die „Genesen-Geinft-Genesen“ ist, gilt die als Geboostert?
    Dankeschön.

  2. Es sollte mal an dem Fehler mit den Klapp Handys gearbeitet werden. Ich konnte mein Zerfikat nicht einscannen. Musste erst eine alte Version der APP aufspielen und dann wieder ein Update machen. Nennt sich IT zu Fuss.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.