In den vergangenen Tagen ist auch zu den Kameras der Pixel 7-Smartphones einiges bekannt geworden. Wir fassen euch drei Tage vor dem Event für die neuen Android-Handys in einem Roundup zusammen, was wir bislang von den geplanten Neuerungen kennen.

Frontkamera jetzt ebenbürtig

Da wäre einmal die Frontkamera, die beim Pixel 7 Pro unverändert bleibt. Aber dafür erhält das Pixel 7 jetzt wohl den gleichen 10,8 MP Kamerasensor. Somit sind beide Geräte für Googles neues Face Unlock tauglich, das Pixel 7 kann dann außerdem wie das Pro-Modell 4K-Videos mit der Frontkamera aufzeichnen.

Neuer Videomodus für spektakuläre Videoaufnahmen

Für beide Geräte ist außerdem der neue „Movie Motion Blur“ vorgesehen. Die Pixel 7-Geräte können in Videos eine Hintergrundunschärfe einbauen. Apple nennt das Filmmodus und sagt: „kann die Kamera deines iPhone 13 Videos mit einer geringen Schärfentiefe aufnehmen und wunderschöne Fokusübergänge hinzufügen“.

Pixel 7 Pro: Neuer Zoom, neue Ultraweitwinkel-Kamera und erstmals Makromodus

Das größte Upgrade im Bereich der Kameras gibt es ganz klar beim Pixel 7 Pro. Schon vor einiger Zeit hieß es, dass man den Lieferant für die 48 MP Zoomkamera wechseln will. Damit gehen aber auch technische Feinheiten einher, die Google im Vergleich zum Pixel 6 Pro verändert.

Datenblätter haben verraten, dass der optische Zoom nun 5-fach und nicht mehr nur 4-fach ist. Was aber darauf schließen lässt, dass die Zoomstufen darunter weiterhin ausschließlich digital verarbeitet werden. Google konnte außerdem den maximalen Zoom von 20-fach auf 30-fach anheben.

Einen neuen Kamerasensor für Ultraweitwinkel gibt es beim Pixel 7 Pro noch dazu. Dieser ist jetzt mit einem Autofokus ausgestattet. Das könnte die Qualität erhöhen und mehr möglich machen. Zu den neuen Möglichkeiten gehört der neue Makromodus „Macro Focus“. Erstmals in einem Pixel.

2022 10 02 22 53 01

Das sind die bis hierhin bekannten Details, die wir euch liefern können. Noch im Vorfeld der Präsentation der Geräte können weitere Details ans Tageslicht gelangen. Ich denke nämlich, dass auch in der Google Kamera App weitere Neuerungen zu finden sein werden.

Technische Details zu Pixel 7 und Pixel 7 Pro:

  • 6,3 Zoll (90 Hz) gOLED Display, Gorilla Glass 7 (Pixel 7)
    6,7 Zoll (120 Hz) pOLED Display, Gorilla Glass 7 (Pixel 7 Pro)
  • Google Tensor G2-Prozessor, 5 nm Fertigung
  • 128 oder 256 GB Speicher (nicht erweiterbar)
  • 8 GB RAM Arbeitsspeicher (Pixel 7)
    12 GB RAM Arbeitsspeicher (Pixel 7 Pro)
  • 4.355 mAh Akku, Schnellladen, kabelloses Laden (Pixel 7)
    5.000 mAh Akku, Schnellladen, kabelloses Laden (Pixel 7 Pro)
  • 50 MP OIS Kamera, 12 MP Ultraweitwinkel (Pixel 7)
    50 MP OIS Kamera, 48 MP Telephoto (5x – 30x Zoom), 12 MP Ultraweitwinkel + Makrofunktion (Pixel 7 Pro)
  • 11 MP Frontkamera für 4K-Videos und Face Unlock
  • Neuer Super Res Zoom und mehr – umfangreiches Kamera-Update
  • Fingerabdrucksensor im Display, IP68, eSIM, Titan M2-Sicherheitschip, Stereo-Lautsprecher
  • Farben: Obsidian, Snow, Lemongrass (Pixel 7)
    Farben: Obsidian, Snow, Hazel (Pixel 7 Pro)
  • 155,64 x 73,16 x 8,7 mm, 195 g (Pixel 7)
    162,9 x 76,55 x 8,9 mm, 212 g (Pixel 7 Pro)
  • Android 13 ab Werk mit Google Apps
  • Pixel 7 Testbericht
  • Pixel 7 Pro Testbericht
  • UVP Preise ab 649 Euro (Pixel 7) bzw. 899 Euro (Pixel 7 Pro)
Google Pixel 7 1
Google Pixel 7 und Google Pixel 7 Pro.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert