Zuletzt konnte OnePlus nicht gerade an Beliebtheit gewinnen, auch bei den Sicherheitsupdates schlägt man eine neue Richtung ein.

UPDATE: Man kann es kurz machen, der nachfolgende Bericht ist obsolet. OnePlus verändert seine Update-Politik nicht wie berichtet, stattdessen handelte es sich um einen Fehler der programmierten Webseite. OnePlus entfernte die Falschinformationen von seiner Webseite, heißt es in in einem Statement. /UPDATE

OnePlus scheint beim Thema Systemupdates nicht mehr das alte Niveau halten zu können, der kleine Smartphone-Hersteller reduziert die Häufigkeit für neue Updates. Einerseits bekommen die günstigen Geräte der Nord-Serie deutlich weniger neue Android-Versionen. Andererseits sollen wohl alle weiteren Geräte seltener neue Sicherheitsupdates erhalten.

Ein Blick auf die Sonderseite der „Security Updates“ bei OnePlus verrät, dass die Sicherheitsebene der 8er Serie von OnePlus nun noch jedes Quartal aktualisiert wird. Das gilt auch für das OnePlus Nord. Das neuere 8T ist hier aktuell gerade gar nicht zu finden, die Liste für monatliche Aktualisierungen ist sogar leer.

Security Updates bei OnePlus: So leer ist die Liste der Geräte

Für die 8er Smartphones versprach OnePlus noch alle zwei Monate ein neues Sicherheitspatch veröffentlichen zu wollen. Nun ist dieser Zyklus noch einen Monat länger, das bedeutet vier Sicherheitsupdates je Jahr. Alle gelisteten Geräte werden bis 2023 gepflegt, zumindest nach dem jetzigen Stand der Dinge.

Zuletzt gab es keine derart akut ausgenutzte Sicherheitslücke, dass die quartalsweise Verteilung ein spürbarer Nachteil für die Nutzer wäre. Dennoch ist Sicherheit ein wichtiges Thema, das wir bei den heutigen Gerätepreisen nicht unter den Tisch kehren sollten.

via OnePlus, reddit

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.