Hätte man durchaus gleichzeitig vorstellen können, doch das Motorola One Fusion folgt nun erst ein paar Wochen später auf das bessere Plus-Modell.

Motorola verkauft in Deutschland seit ein paar Wochen das sogenannte Motorola One Fusion Plus. Recht überraschend liefert der Hersteller jetzt nach, bringt ein abgespecktes One Fusion in den Handel. Es hat zwar etwas weniger Plus, behält aber den großzügigen Akku mit seiner 5000 mAh Kapazität. Motorola steckt in das einfache One Fusion natürlich etwas weniger potente Hardware, der Prozessor ist beispielsweise eine ganze Ecke älter. Was sonst noch drinsteckt, lest ihr nachfolgend aufgelistet.

  • 6,5 Zoll LC-Display, HD+
  • Snapdragon 710, 4 GB RAM Arbeitsspeicher
  • 64 GB Speicher, microSD-Slot
  • 5000 mAh Akku, USB-C, 15 W Schnellladen
  • 48 MP Kamera + Ultra-Weitwinkel, Makro, Tiefensensor
    8 MP Popup-Frontkamera
  • Fingerabdrucksensor, Klinkenanschluss, Wlan 5, Bluetooth 5
  • 164,96 x 75,85 x 9,4 mm, 202 g
  • Android OS mit Google-Apps

Niedrigere Kameraauflösung, weniger Speicher und Arbeitsspeicher, ein etwas langsamerer Prozessor. Das lässt sich je nach Preis alles verkraft, die Bildschirmauflösung von HD+ auf 6,5 Zoll ist allerdings schon sehr schwach.

Zum Zeitpunkt unseres Artikels gibt es keinerlei Details dazu, ob auch das einfache One Fusion in den deutschen Handel kommt. Würde mich aber nicht wundern, da das Fusion Plus ja längst in Deutschland erworben werden kann.

Motorola

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.