Folge uns

Android

Das neue HTC One (M8) wurde offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Kaum ein Smartphone wurde vor einem Event derart unbeabsichtigt oder beabsichtigt wie das neue HTC One (M8) bis in alle Details enthüllt. Schon zum Jahreswechsel war die exakt verbaute Hardware bekannt, selbst von den zwei Kameras wurde schon vor drei Monaten gesprochen. Wie dem auch sei, heute hat der taiwanische Hersteller das neue Flaggschiff-Smartphone offiziell präsentiert.

Zu den technischen Daten gibt es im Prinzip nicht mehr viel zu sagen, denn die waren nicht nur schon lange bekannt, sondern sind wenig überraschend ausgefallen. Das Display an der Frontseite löst weiterhin Full HD auf, misst nun aber 5 Zoll in der Diagonale. Unter der Haube gesellen sich ein Snapdragon 801 von Qualcomm, 2 GB RAM Arbeitsspeicher, 16/32 GB Datenspeicher (jetzt mit microSD-Slot), WLAN-ac, Bluetooth 4.0, diverse Sensoren (auch Schrittzähler), 2.600 mAh Akku und so weiter.

Interessant wird es erst an der Rückseite, wo wir jetzt zwei Kameras finden, die mit unterschiedlichen Objektiven ausgestattet sind.

Diese beiden Kameras sind letztlich das Highlight des neuen One, zumindest mit Blick auf das Datenblatt. Sie ermöglicht unter anderem ein nachträgliches Fokussieren der Fotos, wie es Nokia schon seit geraumer Zeit bietet, und einen relativ coolen 3D-Effekt. Ansonsten bieten die zusammengesetzten Fotos jetzt einen hohen Weitwinkel und zugleich eine hohe Tiefenschärfe. Die genannten Effekte haben den Nachteil, nicht auf anderen Geräten zu funktionieren, wie es auch bei Nokia und Co. ist. Die Hauptkamera hat wieder UltraPixel, einen 1/3″ großen Sensor und eine f/2.0er Blende. Die Frontkamera löst 5 MP auf.

Das Gehäuse ist weiterhin aus Metall, jetzt allerdings deutlich größer als beim Vorgänger. Einige andere Details, wie ein neues Design der Ränder bzw. des Rahmens sollen für eine bessere Haptik sorgen.

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 08.54.57

Bei der Software setzt HTC natürlich weiterhin auf Android, lagert jetzt aber diverse Apps wie den BlinkFeed in den Google Play Store aus, um ihn so auch ohne Firmware-Updates aktualisieren zu können. Google und Motorola wenden diese Methode schon seit geraumer Zeit erfolgreich an, wobei sich die Hersteller damit natürlich noch etwas mehr in die Hände von Google begeben. HTC Sense 6.0 hat zudem einen überarbeiteten Look bekommen, der durchaus ansprechend ist.

Gibts sonst noch Highlights? Durchaus, wie etwa die jetzt integrierten Fitness-Funktionen. Ein Schrittzähler kommt direkt im Smartphone mit, sodass andere Gadgets überflüssig sind, die derartige Funktionen bieten. Doch auch Anbieter solcher Geräte wollen ihre Funktionen in die Software des Gerätes integrieren, wie FitBit schon bewiesen hat. Des Weiteren kann man das HTC One (M8) jetzt mittels Gesten aktivieren, wie etwa mit einem doppelten Tippen auf den ausgeschalteten Bildschirm. Die Lautsprecher an der Frontseite wurden deutlich optimiert, sie sollen 25% lauter sein und insgesamt besser klingen.

Schon nächste Woche soll das neue HTC One verfügbar sein, welches dann natürlich über 600 Euro kostet.

[button color=“green“ size=“normal“ alignment=“center“ rel=“follow“ openin=“samewindow“ url=“http://www.smartdroid.de/go/amzsmartphones“]HTC One (M8) bei Amazon[/button] [youtube y1GdENVb5pg] [youtube v9OTzTAGJMI]

Ganz cool ist noch das sogenannte Dot View Cover, welches Gerät schützt und zugleich Uhrzeit sowie das aktuelle Wetter anzeigt, wenn der Power-Button betätigt wird.

Bildschirmfoto 2014-03-25 um 16.13.41

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt