• Auf dieses Handy könnte man auch Oppo schreiben.
  • Und auch der Preis scheint nicht richtig zu sein.

Irgendwie halten wir das nicht für eine gute Strategie, wenn sich Kunden den Namen des eigenen Smartphones nicht merken können. Was beim OnePlus Nord CE 2 5G durchaus möglich ist. Aber immerhin kann man sich aufgrund des Designs merken, dass OnePlus jetzt mehr Oppo und weniger OnePlus als je zuvor ist. Ob das neue Android-Telefon trotzdem interessant ist, das im März ab 349 Euro in den Handel kommt, verrät vielleicht das Spec Sheet.

Das folgende Datenblatt bietet das neue OnePlus-Handy:

  • 6,43 Zoll 90 Hz OLED Display, FHD+
  • Dimsenity 900-Prozessor von MediaTek
  • 4.500 mAh Akku, 65 Watt Schnellladen
  • 128 Gigabyte Datenspeicher
    8 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher
  • 64 Megapixel Hauptkamera
    8 Megapixel Ultraweitwinkel
    2 Megapixel Makro
    16 Megapixel Frontkamera
  • LTE und 5G, Dual-SIM, Wlan-ac, Bluetooth 5.2, NFC, etc.
  • USB-C, Klinkenanschluss, microSD-Slot
  • 160,6 x 73,2 x 7,8 mm, 173 g
  • Android 11 mit Google-Apps ab Werk

Es gibt eine ganz vernünftige Ausstattung, welcher aber der Preis etwas enteilt ist. Eine Kamera ohne OIS und ein altes Android stechen da leider negativ hervor. Und ich dachte auch, wir sind über 2 Megapixel Makrokameras langsam mal hinweg.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.