OnePlus gehört mehr denn je zu Oppo und das tut dem einst gefeierten Start-Up irgendwie nicht so gut. Ein Kommentar. Es passieren bei OnePlus nämlich ein paar komische Dinge, die nicht unbedingt sein müssen. Angefangen hat das mit dem Zusammenschluss der Software. Oppo ist jetzt wohl vorrangig für das Betriebssystem zuständig. Das bedeutet mehr als nur eine „Unterstützung“ für OnePlus. Die auf dem OnePlus 10 Pro installierte Software ist so viel ColorOS wie noch nie zuvor.

OnePlus 10 Pro vorgestellt

Das eben erwähnte Telefon wurde zwar schon vorgestellt, ist aber zunächst nur in China zu bekommen. Derweil bereitet OnePlus wohl den internationalen Marktstart vor. Dieser könnte dann die Software namens H2OOS mitbringen. Eine Zusammenstellung aus HydrogenOS (China) und OxygenOS (global). Selbst wenn dieser Name aus chemischer Sicht durchaus Sinn ergibt, aus Sicht des Marketings ist das wohl keine gelungene Entscheidung.

OnePlus mit einigen unglücklichen Entscheidungen

Aber nicht nur dieser neue Name sorgt für Fragen. Ein Blick auf die Kamera auch. Im kreisrunden Blitz steht P2D50T geschrieben. Eine Zusammenstellung aus Buchstaben und Ziffern, die auch auf den zweiten Blick keinen Sinn ergibt. Diese Abkürzung steht für die zweite Generation der Hasselblad-Mobilkamera (2D) für Telefone (P) und für das Triple-Kamera-Setup aus 50 Megapixel-Sensoren (50T). Okay.

Schon seit einiger Zeit ist OnePlus nicht mehr das, was die Marke in den ersten Jahren mal ausgestrahlt hat. Mit der tiefen Integration in Oppo verliert man noch mehr eigene Identität und verliert sich in unwichtigen Details. Das hatte ich vor einer Weile schon in einem Kommentar festgehalten. Leider lag ich damit wohl nicht unbedingt falsch. Zumal man jetzt von OnePlus auch nur noch Kopien davon bekommt, was Oppo an Smartphones entwickelt. Schade.

Das heißt natürlich alles nicht, dass es nicht trotzdem gute Smartphones von OnePlus gibt. Aber es ist eben nur noch identitätslose Massenware, die man auch woanders bekommt. Nicht gerade die Entwicklung, die wir uns von OnePlus vor Jahren erhofft hatten.

OnePlus bestätigt das geschädigte Image

Ein paar Monate nach diesem Artikel, im April 2022, gab es gleich mehrere Bestätigungen für unsere Meinung. Einerseits hat OnePlus ein Smartphone vorgestellt, das ein zwei Jahre altes Android vorinstalliert hat. Außerdem schneidet das neue OnePlus 10 Pro nicht nur bei uns im Test eher durchschnittlich ab. Es bringt einige Nachlässigkeiten mit, aber vor allen Dingen kaum noch Eigenheiten.

Artikel wurde zu einem späteren Zeitpunkt angepasst und aktualisiert.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

60 Kommentare

  1. Ich bin seit dem Oneplus 5 dabei, hab jedes gehabt, aber ich denke die Reise ist bei Nr. 9 Pro vorbei. Die Software ist so unfassbar schlecht. Nach dem Update auf Android 12 funktionieren etliche Apps nicht mehr. Abstürze ohne Ende und ein Kundenservice der an Inkompetenz nicht zu überbieten ist. Es ist immer toll einen Gesprächspartner mit Namen Peter Müller hat, der so gut wie kein Deutsch versteht ! Ich werde mir das Motorola Edge 30 mal anschauen.

    1. Ich bin seit dem OP2 im Zweijahrestakt dabei und kann mich als Poweruser bezeichnen. Als solcher ist es eine richtig bittere Pille dass ich mein 7 Pro nach Displayschaden und Fingerabdrucksensorinkompatibilität nach Austausch durch das eher schlechtere 9 Pro ersetzt habe (Scrollgeschwindigkeit sehr langsam, Tastatur lagt teilweise für Sekunden, hole punch statt pop up Kamera).
      Das international gefeierte Oxygen OS wird mit Version 12 effektiv durch ein merklich lieblos auf Oxygen umgeskinntes Color OS ersetzt. Ich hab das Update nach drei Tagen wieder auf OOS 11 zurück abgewickelt, obwohl ich mich auf Android 12 gefreut hatte. Color OS ist in etwa das was Samsung vor ca fünf Jahren an Betriebssystem hatte und aus dem Samsung sich seitdem Schritt für Schritt befreit hat, um weniger überladen, inkonsistent, unintuitiv und lahm zu wirken.
      Ich kann BBK verstehen, weil Realme jetzt die Rolle von OnePlus einnimmt und die Entscheidung „derzeit für den int. Markt überflüssiges OnePlus oder Oppo“ für ein chinesisches Unternehmen nicht anders getroffen kann als Oppo zu Prioritäten und möglichst viele OnePlus-Kunden zu migrieren, indem man Color OS aufzwingt und die Handys von OnePlus unattraktiver macht (siehe 10).

      1. Habe auch das Oneplus 7pro und möchte es nicht missen. Habe es seit Release und ein wechsel zu OP9 oder 10 ware ein downgrade! Ich möchte nie wieder ein loch im Display haben. Ich warte bis die Technologie reif ist für die Kamera unter dem Display. Wahrscheinlich wird es im Herbst 2022 das Google Pixel sein.

        Oneplus machs gut!

        1. Welchen Sinn machen denn Unter dem Display platzierte Kameras?
          Wie wollen Sie die denn überkleben oder durch zerkratzen unbrauchbar machen, damit Apps Sie nicht ohne ihr Einverständnis filmen können.
          Ich sehe überhaupt keinen Nutzen einer solchen Kamera.

          An einer Unterdisplaykamera können wirklich nur diejenigen ein Interesse haben, die den Benutzer abfilmen wollen. Ich gehe deshalb davon aus, dass Kommentare, die eine Unterdisplaykamera bewerben, eben keine Endverbraucher sind, sondern beauftragt.

    2. Hi, danke für die Info. Dann brauche ich den Support erst gar nicht kontaktieren. Das Handy hat seitdem Upgrade so viele Bugs. Es ist wirklich Katastrophe.

    3. Da kann ich leider nur zustimmen. Ich bin seit dem 3t dabei und das neue Update hat das Fass zum Überlaufen gebracht. Mein letztes Smartphone von OnePlus ist auch das 9 pro. Die software wurde einfach so beschissen, dass OnePlus für mich gestorben ist. Kein Alleinstellungsmerkmal mehr, nur noch 0815 scheiß, den jeder Hersteller auf den Markt wirft. Dabei war ich ein OnePlus Fan durch und durch.

      1. Bin seit dem OnePlus One mit an Bord. Habe mir das One Plus 3-5-7 und nun 8 Pro gekauft. Aber nach den ganzen Kommentaren hier wird es wohl mein letztes OnePlus sein . Mach es gut OnePlus du warst ein wahrer Flagship Killer.

    4. Mir ergeht es genauso, habe mit dem OP 5 angefangen und werde meinen Schlussstrich bei dem OP 9 pro ziehen. Schade, aber es gibt leider nichts mehr was mich wirklich begeistert…

  2. Ich bin auch Nutzer des One plus 8T.
    Ich prangerte auch den Kundenservice extrem an. Die Community alleine ist schon eine Zumutung. Fast alles auf Englisch. Dann das Telefon selber ja gut aber mit vielen Sachen wird man alleine gelassen. Vertrag geht ja in 1 Jahr zu Ende. Das ist dann auch das Ende meines One Plus Ausfluges.

    1. „Fast alles auf Englisch“ voll der Fehler der Community 🤣🤣🤣 liegt wohl eher an der mangelnden Anpassungsfähigkeit des Users…

    2. naja… die Community ist ein internationales User-Forum.
      Bitte nicht mit einer offiziellen Support-Plattform verwechseln!

  3. Bin seit dem OP6 dabei (aktuell 8T). Das 8T ist mit Abstand das Gerät, mit dem ich so zufrieden bin wie noch mit keinem anderen – und ich bin seit dem Motorola Milestone dabei…
    Tja, Oneplus unterscheidet sich inzwischen leider m. E. in keiner Hinsicht mehr von anderen Herstellern. Warum also dabei bleiben? Leistung, Preis und Updates bieten andere inzwischen genauso.

  4. Ich bin seit dem OnePlus 3T dabei und jetzt bei dem 8T und das wird wohl auch mein letztes sein. Bei OnePlus ging es bergab als Carl Pei weggegangen ist. Dann kommt noch hinzu daß es OnePlus bisher nicht geschafft hat 5g für O2 freizugeben auf der 8er Serie was schon mal absolute Frechheit ist. Auf meinem 8T läuft ne custom Rom auf Android 12, das Handy läuft so sauber und flüssig das es eine wahre Freude ist es zu benutzen. Da kommt kein OOS H2OOS oder was auch immer die jetzt für nen Bockmist releasen dran. Wie oben schon jemand geschrieben hat werde ich mir auch das Motorola Edge 30 pro mal anschauen 😁👍🏿

  5. OnePlus User der aller ersten Stunde nachdem ich mit dem HTC One M7 von iPhone 4 zu Android gewechselt bin.
    Nach beiden OnePlus One, den OnePlus 2, 3 und 5T, einem sehr kurzen Abstecher zum Samsung S8 Plus, war das 6T nun mein vorerst letztes OnePlus.
    Der Kundendienst ist eine Katastrophe, zugegeben bei anderen Herstellern ist da nicht viel Besser.
    Seit dem OnePlus 2 wollte kein Gerät mehr so richtig gut mit meinem Auto Zusammenarbeit, speziell wenn es um Spotify Wiedergabe ging. Das scheint aber kein isoliertes OnePlus Problem zu sein sondern liegt wohl auch stark an Spotify selbst.
    Nun hab ich mich auf den Preis besonnen und könnte am Black Friday ein Xiaomi Poco F3 5G für 289€ ergattern.
    Das Gerät ist die reinste Katastrophe hab es alleine in den letzten drei Tage öfter neu gestartet als alle meine Android Geräte davor zusammen. Dieses Miui 12.5 ist das schlechteste was ich seit Android 4.2 erleben durfte, ja noch schlechter als die Samsung S8 Plus Katastrophe, ich bin drauf und dran meinem 6T einen einen Akku zu verpassen und das Ding weiter zu benutzen bis es auseinanderfällt oder meine benötigten Apps nicht mehr darauf Unterstützt werden.
    Ein weiteres OnePlus kommt Dank der fragwürdigen Preis und Software Politik aber auch weil die OneOlus nicht mehr das ist wofür es, meines Erachtens bis zum OnePlus 3 noch stand. Hochwertige verarbeitete Smartphones mit ordentlicher Ausstattung, ohne Bloatware zum vernünftigen Preis. Schade – Das Poco fliegt aber jetzt erst Mal in die virtuelle Mülltonne alias Kleinenanzeigen, das Teil geht echt gar nicht.

    1. Der Teil über MIUI 12.5 ist schlicht erfunden. Ich habe in einem Jahr etwa 2 Abstürze gehabt, sie das OS verursacht hat. MIUI 13 ist deutlich schlanker, es fehlen zwar noch die neuen Widgets, aber die Arbeitsgeschwindigkeit ist deutlich höher und der Energieverbrauch geringer.

  6. Ich kann die schlechte Stimmung ehrlich gesagt (noch) nicht so ganz nachvollziehen.
    Habe das 9 Pro und hatte echt Angst vor dem Umstieg auf Android 12 mit ColorOS Unterbau.
    Aber seit das Update vor ein paar Tagen kam läuft das Gerät tadellos, die Animationen von Android 12 sind butterweich, die Einstellungen sind immer noch im Oxygen Design, es sind einfach nur mehr Optionen geworden. Der Launcher ist fast 1:1 wie vorher, Canvas wurde noch besser, Kamera App läuft tadellos.
    Bis auf den Wecker Blackscreen Bug, der hoffentlich bald behoben wird habe ich absolut nichts auszusetzen.
    Das neue 10 Pro sieht erstmal aus wie eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängers, warum man sich da jetzt über irgendeine Inschrift im Blitz aufregen muss verstehe ich nicht, da gab’s schon weitaus sinnlosere Modellnamen. Und ob H2OOS gut oder schlecht wird kann noch niemand beurteilen, also warum schon schlecht reden?
    Nein, das ist nicht mehr das gleiche Startup wie früher, aber das ist es doch schon lange nicht mehr. Nämlich seit man keine günstigen „Flagship Killer“ mehr herstellt, sondern waschechte Falgschiffe zum passenden Preis. Aber ich finde, das machen sie bisher sehr gut. Für mich entwickelt OPPO hier eher eine echte Konkurrenz zu Samsung und Apple.

    1. Ok, dann werde ich mal ins Detail gehen. Seit dem Upgrade funktioniert bei meinem 9 Pro folgendes nicht oder nicht richtig:

      – Black screen Wecker
      – Black screen Anrufe
      – Black screen Whatsapp Anrufe
      – SAP wurde rausgenommen, was ganz schlecht ist in einem abgedichtetem Wagen
      – Internet läuft nicht während Anruf auf Sim 2 weiter
      – einige Apps funktionieren nicht mehr (blitzer App z. B.)
      – Task Manager schließt nicht die Programme auf Befehl
      – Die Oberfläche ist deutlich langsamer geworden

      Innerhalb der kurzen Zeit wurden so viele Fehler entdeckt. Es werden wahrscheinlich mehr dazu kommen und wiederum einige durch Update behoben werden.
      Fazit: Es fühlt sich nun 1:1 an wie mein altes Huawei P30 pro.

    2. Stimme die voll und ganz zu. Verstehe auch nicht wieso da so rumgeplärrt wird. Das OnePlus 9 Pro ist ein tolles Gerät und das Update auf Android 12 war ein guter Start, da kommt sicherlich noch einiges nach! Die Fusion von Oxygen und ColorOS kann ne super Sache werden, das braucht halt ein bisschen Zeit. Und letzteres scheint keiner mehr zu haben!

  7. One Plus One, 2, 3t, 5t, 6t – Ende! Als das One mit CyanogenMod raus kam war ich Feuer und Flamme! Das allerbeste Gerät, damals! Und weil das so gut war – müsste ich Blödmann mir das 2er holen…..und auch wieder schnell gehen das 3t tauschen! Das war ein so hochwertiges Teil…. Wie ein Goldklumpen! Dann wieder die Frage warum es das 5t werden musste…… Bis zum 6t! Mit dem ich gerade schreibe! Und das wird sehr wahrscheinlich dass letzte OP sein! Gesagt einfach, weil sie ihre eigenen Statements nicht mehr kennen! Scheiss auf die Community, Scheiss auf Service! Das braucht man nur noch zur Werbung! Und liebe 8,9, pro, Nord…. Ihre habt kein echtes OP mehr! Leider! Früher waren die Bugs halt features – man hat sich informiert und mit der Community eine Lösung gefunden! Schade, gibt es nicht mehr…….! Mal schauen ob mein 6t noch mit Lineage klar kommt…….! Schade OP – scheinbar ist die StartUp Zeit vorbei……..😟

    1. Naja, das OnePlus 8 Pro wurde nicht ohne Grund zu seiner Zeit zum besten Android Smartphone ernannt und das war es auch wirklich. Ich hatte noch kein Smartphone mit so einer extrem krassen Frontkamera gesehen. Ich hab aufm PC noch Bilder von der Frontkamera mit meiner Ex, da konnte man richtig weit reinzoomen und es war immer noch gestochen scharf. Richtig stark!
      Dann kam 2021 und die ersten Updates, die alles verschlimmbesserten… Die Qualität der Frontkamera wurde STARK verschlechtert. Man braucht nicht mal mehr reinzuzoomen, um zu sehen, dass vor allem bei sowas wie Haaren alles nur noch „eine Masse“ ist, es ruckelt hier und da, wenn man mal die 12GB RAM wirklich beansprucht, der Fingerabdrucksensor aktiviert sich manchmal random und wenn man es dann entsperren will, klappt es entweder nicht oder das Bild bleibt extrem dunkel und läuft mit gefühlten 2 Hz, bis man es nochmal sperrt und entsperrt, mitten in der 2 Jahres Update-Periode kamen die Updates plötzlich nur noch quartalsweise, anstatt monatlich und noch so vieles mehr…

      Das war mein erstes und letztes OnePlus Gerät. Ich werde aufs Galaxy S22 Ultra wechseln. Da muss ich wenigstens keine Kompromisse eingehen und bekomme monatlich meine Updates für mindestens 4 Jahre.

  8. Ich habe seit dem Oneplus 3, das 5T, das 7T und jetzt das 9Pro immer eine Nutzungsdauer von ca. 18 Monaten ( strebe ich beim 9Pro genauso an). Ich kenne die Soft- und Hardware seit Jahren ziemlich gut.
    Oneplus hatte immer schon seine Problemchen mit der Software, aber das war alles im Rahmen.
    Der Wechsel jetzt beim 9Pro auf A12 war aber eine reine Katastrophe!
    Bugs ohne Ende, laggy, viel Dinge die bei OOS selbsverständlich waren gehen nicht (z.B. Icons customizen oder Apps umbennen, futsch) – ich war mega frustriert.
    ABER ich habe es getan und das Teil platt gemacht und einen clean Install gemacht. Macht man natürlich ungerne alles wieder neu einzurichten. Aber es hat sich gelohnt. Viele Bugs (z.B. verschwand meine Kreditkarte immer wieder aus GPay) sind weg! Es läuft butterweich und schnell.
    Ich kann es jedem nur empfehlen, beim A12 Wechsel tatsächlich in den sauren Apfel zu beissen und es neu aufzusetzen! Es ist tatsächlich ein MUSS!
    Was die Zukunft bringt weiß ich noch nicht. Der Start mit ColorsOS und A12 war schon mal denkbar schlecht bei mir…

    1. War bei mir tatsächlich genau so. Nach dem Update auf Android 12 lief das 9 pro total schlecht. Ich habe es komplett neu aufgesetzt und seitdem läuft es wieder rund.

  9. Kann das gemecker nicht mehr hören und auch kaum nachvollziehen. Seit dem C44 Update läuft mein OP9Pro so gut und fehlerfrei wie noch nie. Auch der Support über die Community APP ist super und schnell. Bin froh das dieser Schritt gegangen wurde, perspektivisch gibt es so schneller Updates und man ist noch immer sehr nah an Stock. Werde mir auf jeden Fall das 10Pro holen. Bin so zufrieden wie noch nie und hatte bis auf das 3t und 6t alle. Weiter so:-)

  10. Was läuft den auf dem C44 Update rund ?.
    Ich habe seit Android 12 massig Probleme .
    Videos zB gehen ständig auf Pause ,
    Alexa App funktioniert überhaupt nicht mehr,
    Meine BMW Motorrad App connectet nur noch sporadisch,
    Öfters geht die zurück Geste wischen von links nicht .
    Nein ich bin absolut nicht mehr zufrieden mit OnePlus .
    Bin seit dem OnePlus 1 dabei .
    Aber das 9pro war leider vorerst mein letztes.

  11. Ich finde die Kritikpunkte im Artikel jetzt wenig überzeugend: wie der Hersteller sein OS oder den Blitz nennt, ist für die Geräte-Nutzung komplett irrelevant.
    Die Tatsache, dass OnePlus kein Startup mehr ist und der Zusammenschluss mit Oppo dazu führt, dass Ressourcen zusammengelegt werden, ist auch wenig überraschend.
    Entscheidend ist doch am Ende, ob das Preis-/Leistungsverhältnis passt, aber dazu finde ich keine inhaltliche Kritik im Artikel.

    Ich nutze derzeit das 6T und bin damit extrem zufrieden. Da der Software-Support ausläuft, habe ich jetzt erstmal LineagOS drauf – auch damit ist alles gut, abgesehen von den Problemen, die der offene Bootloader mit sich bringt (kein Netflix, keine Banking-App, kein G-Pay…).
    Daher habe ich mal geschaut,was OnePlus derzeit anbietet und da ich nicht unbedingt ein aktuelles Flaggschiff-Gerät brauche, wäre das Nord 2 nicht uninteressant.
    Jetzt wäre meine Frage: was genau ist denn inhaltlich das Problem bei OnePlus? Und was ist denn in der Preisklasse bis 400€ eine bessere Alternative?

    1. Hab seit einer Woche das Nord 2. Ich bin’s mehr als zufrieden, alles läuft rund und zügig. Bin aber auch kein „Power-User“ und so einiges worüber hier gemeckert wird, kenne ich nicht einmal. 😂 Für mich war es eine gute und richtige Entscheidung.

    2. Der offene Bootloader ist nicht das Problem, sondern die Anwesenheit von Magisk etc. Einfach mal Airfrozen installieren und Magisk einfrieren für die Dauer der Benutzung von Netflix, Banking-App, G-Pay…

  12. Was ist das für ein Artikel? Wurde der Teil mit der Kritik vergessen? Die Bezeichnung der Kamera oder des OS sind ja wohl so ziemlich das irrelevanteste was man über ein Smartphone sagen kann und was genau nun an der neuen Software schlecht sein soll wurde nichtmal angerissen. Ziemlich peinlich.

  13. Nie wieder Oneplus! Das 8 Pro war nach einem halben Jahr (mit Oxygen OS 11) so verbugt, dass man es kaum noch nutzen konnte.

  14. Hm… Bei dem ganzen gejammer hier frag ich mich was ich falsch mach. 🤔 Bin seit dem OP 3 dabei. Derzeit das 8T und hatte noch nie irgendwelche der hier beschriebenen Probleme. Hab noch nie den Kundenservice gebraucht oder einen Defekt. Freu mich unvoreingenommen aufs 10 Pro. Kenn auch diverse OP 9 Nutzer, die komischerweise auch total zufrieden sind.

  15. Bei allem für und wieder entscheiden am Ende die Verkaufszahlen und die scheinen zu stimmen.
    Der Artikel ist wirklich nicht gut geschrieben, die Kommentare sind wesentlich aufschlussreicher, schade.
    Als Käufer des One, 3T, 5 und nun des Nord 2, kann ich für mich feststellen:
    Es gibt gute und weniger gute Gründe sich für ein OP zu entscheiden, zB war die Abkehr von Cyanogen damals eine echte Katastrophe. Das OP meistens Recht nah am Stock bleibt, ist für mich eines der entscheidendes Kriterien und sogar viel wichtiger, alle Geräte laufen heute noch.

    Soviel zu meinem unnützem Senf, mit mehr Informationsgehalt als beim Artikel.
    Geschrieben vom Nord 2. :P

  16. Habe das 9 pro im vollen Ornat. Ich finde es top und denke das Zehner macht es nicht schlechter. Richtig ist die Kritik an 12. Fingerabdrucksensor weg, Apps Schlüssen nicht,…
    Ich persönlich gehe davon aus, daß man das bereinigen wird. Aber jeder macht auch immer unterschiedliche Erfahrungen, am Ende auch gut wenn der Support es ernst nimmt.

  17. Werde wenn ich sowas lese solange wie irgendwie möglich bei meinem
    Im Moment noch in jeder Hinsicht perfektem One plus 7 Pro bleiben….

    Echt schade was aus Oneplus geworden ist 🤷‍♂️

    kann man hoffen das die beim angekündigten Tablet wenigstens abliefern…. ✔️

    1. Same here! Oneplus 7pro

      – Pop-up Kamera
      – full display ohne loch!

      Das einzige was mich stört ist das die Display ränder abgerundet sind. Aber mann abstriche machen.

  18. Schade eigentlich – ich hatte das OP3 und bis jetzt das OP7 Pro genutzt, aber meine Reise endet und ich nutze neuerdings ein iPhone. Das bietet mit anderen Apple Geräten den Komfort von dem ich gehofft hatte das OP ihn mit verschiedenen Geräten bringt… :/

  19. Michl.
    Hab nach dem Update auf A12 auch einen Werksreset machen müssen, weil vieles nicht mehr oder fehlerhaft ging. Jetzt läuft alles wieder gut und schnell. Ob das Update sein musste? Ich denke eher nicht

  20. Bin mit meinem OP9 Pro ebenfalls ganz happy. Bei mir läuft das Gerät aber auch noch mit A11 und ehrlich gesagt habe ich auch absolut keinen Grund, jetzt auf Krampf zu A12 zu wechseln.

    Alle schreien immer nach neuen schnelle Updates, die Hersteller versuchen das dann unter Zeitdruck umzusetzen und was dann bei raus kommt, sieht man jetzt.

  21. Nach dem C44/Update unbedingt factory reset machen. Dann funktioniert alles 1a. Verstehe das mimimi einiger hier nicht. Einfach mal in die Community APP schauen….Stand vor kurzem noch vor der Überlegung mir ein Pixel zu holen. Inzwischen und seit dem C44 ist das vom Tisch. Noch nie so ein geiles OnePlus gehabt wie jetzt mit der aktuellen Soft:-)

  22. Echt traurig dabei zuzuschauen, wie OnePlus sich in das verwandelt, was sie selbst nie sein wollten. Mein 7 Pro wird das letzte 1+ sein welches ich gekauft habe. Ohne die Software gibt es schlicht keinen Grund denen die Treue zu halten.

  23. Ich Hatte folgende OnePlus und alle Technikleichen liegen in einer Schublade:
    OneplusOne (relativ früh eine Einladung bekommen 😍 einziges Manko: Das Mikrofon hat nie funktioniert. Aber ich telefoniere eh nicht)
    OnePlus 3T, geschenkt bekommen. (Das Mikrofon hat wieder nicht funktioniert. Aber ich telefoniere eh nicht)
    OnePlus 7pro mit diesem tippe ich aktuell diesen Text. Ihr werdet es nicht erraten welches Problem hier existiert. Naja solange meinem Bluetooth Headset nicht der Saft aus geht ist mir das mit dem internen Mikro Wurst. Ich habe das Netz durchsucht und ich kenne mich mit vielen Dingen wie dem installieren von custom roms usw. aus aber für keines der OnePlus habe ich eine Mikrofon Lösung gefunden.

    1. Ich hatte das oneplus 7 Pro auch und jetzt habe ich es wieder. Die 8GB Version hat ein anderes OS als die 6GB Version. die 6 GB Variante hat neben dem nachtmodus noch einen Regler für die farbstärke, das hat die 8GB Version nicht. dafür hat die 8GB Version einen Equalizer System integriert und die 6 GB Version nicht.
      und ich habe es unabsichtlich in der Version getauscht, denn das 8GB Model hat bei Whatsapp nicht funktioniert. Mikrofon zu leise. lag wohl an der Software denn getestet mit irgendetwas anderem hat es funktioniert.
      sehr verärgert bin ich bin eine Meldung aufpoppt, dass die standortdienste ausgeschalten sind wo ich in genau dem Moment gps ausgeschalten hätte. mein Gerät sagt MIR quasi was ich gerade ausgeschalten habe. und immer am selben Punkt, so dass man sich aufregen muss. wenn es mal heißen würde: die Lautstärke ist jetzt niedriger; nachdem ich die Lautstärke reduziert habe. Und mein Gerät ist leider nicht mehr dasselbe wie ich es kenne. nachdem letzten Update kann ich eine akkuwarnung ab 10% nicht mehr deaktivieren. ich brauche keine Warnung. mein Gerät hat einen Akku integriert, wenn dieser leer ist geht es einfach aus. Als ob ich das nach 5 Jahren Smartphone-Nutzung nicht weiß oder wüsste . . .
      aber 7 pro screen body ratio und haptik – note 1
      auch mehr als 90 hz brauch‘ ich nicht. Auch die pixelreaktionszeit weit besser als bei den nachfolgern.

  24. Besitze das OnePlus 9 Pro 5G mit Android 12, Update 44 bin mit dem Smartphone super zufrieden, hatte schon vorher 3t, 5t, 6, 6t und 7t. Meine Frau hat das OP 7. Die neue Software und die Features finde ich okay, genauso wie vorher bei den älteren Versionen. Kann das Handy weiterempfehlen.

  25. Ich habe von Anfang an Probleme mit meinem 9er. Es wurde schon 2x eingeschickt und jetzt gerade das 3x. Beim ersten mal wussten sie nicht von allen (11) Störfaktoren, weil es einfach nicht weiter gegeben wurde. Beim letzten mal wurden viele Sachen gefunden, aber wieder das meiste ignoriert. Das Display flackert teilweise, das Handy hängt sich ständig auf, eine Wegbeschreibung funktioniert erst Recht nicht, da es mir immer die falsche Richtung+ min. 50m Entfernung anzeigt und viele Apps sind nicht kompatibel. Der Service funktioniert nur auf Englisch und jeder schiebt einen zum nächsten weiter. Einfach nur schade, da ich vom 6er so begeistert war. Zurücknehmen wollten sie es nicht. Echt schade weil man für den Preis gezwungen ist, das Handy zu behalten. – es ist kein halbes Jahr alt

  26. Ay ay Jungs ihr macht mir alle ganz viel Bange, habe das McLaren 7Pro und meiner Ansicht nach das Beste Smartphone, was ich je bessesen habe. Wenn ich aber die Kommentare hier lese,muss ich mich wohl von Oneplus wohl trennen. Werde mir das 10er bestellen und testen, danach schau ich mal weiter.

  27. Interessanter als der Artikel sind hier die Kommentare. Diese haben mehr konkreten Inhalt, was denn jetzt nicht funktioniert….

    Ich kann alle Unzufriedenen jedenfalls nur vor einem Wechsel zu Xiaomi warnen! Dort werden Update-Zusagen nicht eingehalten, offizielle Timings, ob ein konkretes Handy überhaupt noch Support erhält, muss man hartnäckig mit mehreren Mails beim Support erfragen (wenn man dann fragt, warum bei „quarterly fixes“ dann die Software ≥7 Monate alt sein kann kommt aber nix mehr).
    Bei neueren Xiaomi läuft die Software auch eher schlecht als Recht, so dass ich mich wohl tatsächlich Mal bei Samsung umsehen werde. Schreibe dies gerade auf dem Einsteiger Tablet Galaxy Tab A7 (2020) und das Ding kriegt regelmäßig Sicherheitsupdates und hat sehr früh Android 11 bekommen (12 noch nicht)…. Und für so’n schwaches Ding performed es Recht gut…

  28. Erinnert mich stark an BQ aus Spanien. Das Aquaris X2 sollte Dank Android one lange unterstützt werden. Und der neuen Galileo Satellit der ESA sollte GPS und Glonass ergänzen. Bis Android one aufgegeben wurde und BQ geschluckt wurde.
    Von diesem Smartphone wechselte ich auf das 1+ 8T. Ich werde noch mindestens 2 Jahre an dem Gerät festhalten und auf Sicherheitsupdates hoffen

  29. Hätte schon das erste OnePlus ONE
    Und bin jetzt beim 6T McLaren stehen geblieben…

    Seit dem letzten Update funktioniert die Kamera so 30/70…also eher nicht.

    Ansonsten bin ich eigentlich zufrieden.

    Aber mir graust es irgendwie mir ein neues zu Kaufen.

  30. Für mich ist die schlimmste Erfahrung, wie OP mit seinen Kunden umgeht. Das sie es noch immer nicht geschafft haben, das 5G Handy 8Pro für O2 mit 5G freizuschalten. So zahle ich seit vielen Monaten einen 5G Tarif, habe ein 5G Handy, doch es funktioniert nicht. OP kümmert sich einen Dreck um seine Kunden und deren Wünsche. Ein Unternehmen, das zwar das Geld der Kunden möchte, sich aber nicht um deren Bedarf kümmert, hat auch keine Kunden verdient!!!

  31. Bin seit dem 3T dabei. Grundsolides Gerät mit stabiler Aluhülle. Habe ich nach zwei Jahren weitergegeben und läuft in zweiter Hand immer noch. Nach dem 3T habe ich jetzt das 6t. War bis zum Update sehr zufrieden. Jetzt gibt es drei Sachen die mich mehr oder weniger stören. 1. Kamerabug: Nach einer gewissen Zeit sind Front und Heckkamera nicht mehr nutzbar. Ein und Ausschalten hilft. 2. Ich suche immer den Taschenrechner, dämliche neue Icons, die ich teilweise designtechnisch ungelungen finde. 3. Wenn man den Wecker abstellt „verwirft“ man ihn. What? Ist das ein Scherz den ich nicht verstehe? Ich denke da wurde beim Übersetzen gespart.
    Oneplus hat nicht mehr den flagshipkillervipe. Werde mich wieder Richtung Samsung orientieren.

  32. Also ich verstehe nicht warum hier Revoluzzer werden sollte. Oneplus hat für mich bis jetzt mit dem 10Pro das ausgegelichenste Smartphone im Ganzen Markt. Am liebsten wäre mir zwar das S22 Ultra aber da machen die Entscheidungen noch weniger Sinn (Exynos). Zudem sah der Akku endlich Mal vielversprechend aus. Und solange Akku und Display sehr gut sind, ist mir der Rest egal. Ich will nur in 120hz flüssig und lange meine Insta Reels durchschauen XD. Solange Betriebssystem läuft und aktuell bleibt passt das

  33. Ist sehr schade was mit Oneplus passiert ist über die Jahre. Hab damals noch das invite System mitbekommen und für jemand anderes das OPO besorgt. Später irgendwann mir selbst das OP2 gekauft. Es war natürlich nicht das perfekte Handy ( gerade der Fingerabdrucksensor war nach bisschen richtig temporär im A*sch) aber es hatte die Leistung die jeder haben wollte für die Kohle. Ich war dann lange Zeit weg von Oneplus hab aber ihre Laufbahn weiter verfolgt. Dann beim Release vom 8 Pro mir dieses wieder gekauft. Pure Tortur mit den Displayproblemen. Nach 2x Tauschen habe ich mich dann damit abgefunden.
    Der Support wie schon zu Beginn nach wie vor schlecht. Ihre Investitionsentscheidungen waren schon immer fragwürdig. Für den Support wird wenig geblecht aber dafür sehr viel ins Marketing mit Berühmtheiten, die das Handy in der Hand halten.
    Naja für mich war’s das leider auch mit Oneplus. Schauen was der Carl Pei so machen wird m.

  34. Ich habe schon hier ein Kommentar am 31.01. hinterlassen. Mein Fazit war ja, dass man das Update auf Android 12 auf dem OnePlus 9(Pro) nur mit Werksreset durchführen sollte.

    Mein Update heute nach knapp 4 Wochen mit A12: Mein OnePlus 9Pro läuft SUPER gut nach dem Update mit anschliessendem Werksreset. Alles läuft top, ich kann wirklich Entwarnung geben, wenn man das Ding neu aufsetzt.

    1. Ich hatte mein OP9 Pro ebenfalls auf A12 geupdated, inklusive sauberem Flash + Root auf ein komplett gewipetes Gerät. Ich bin leidensfähig, war aber von einem wesentlichen Teil der Bugs betroffen die andere berichtet hatten. Davon abgesehen hat sich unter A12 die Tendenz nur weiter fortgesetzt die ich seit dem Wechsel von OP7 zu OP9 wahrgenommen habe: damit alle Animationen glatt wirken werden sie scheinbar absichtlich verlangsamt, wodurch sich das ganze Gerät mühsam anfühlt, selbst das normale vertikale Scrollen. Vielleicht ist die variable refresh rate doch noch nicht so ganz unter Kontrolle oder man will dem normalen Nutzer nicht diese schnellen Animationen zumuten. Abgesehen vom Keyboard-Lag läuft mein OP9 auf A11 wenigstens stabil und halbwegs flott. Es freut mich wirklich, dass andere wie du mit dem Gerät eine bessere Erfahrung haben. Für ein 1000 €-Gerät das prominent als Oberklasse vermarktet wird „darf“ man als Kunde erwarten dass das erste große Update ein halbes Jahr nach Erscheinen auch ohne komplettes Zurücksetzen seitens des Users sauber durchläuft und einwandfrei funktioniert (Backup, Wiederherstellen und neues einrichten von ca. 230 GB und zig Apps sind schon aufwändig). Das 9 Pro war im Dezember gerade Mal ein halbes Jahr im Handel. Ich war von OnePlus seit gut sechs Jahren wirklich begeistert, aber es ist sehr offensichtlich dass OnePlus in der Strategie von Oppo bzw BBK keine Rolle mehr spielt. International wird OP durch Realme und auf dem chinesischen Markt durch Oppo ersetzt. Solange es profitabel ist mit überschaubaren Aufwand die Find X ein bis zwei Monate vor offiziellem Launch als OnePlus zu launchen um die alte Fanbase noch mitzunehmen wird das die Zukunft von OnePlus sein. Schade um Oxygen und den vorbildlichen Umgang mit offenem Bootloader.

  35. Ich brauchte noch einen Invite-Code um mir Anfang 2013 mit dem One mein erstes OnePlus Smartphone kaufen zu können. Richtig, man konnte das Phone nicht einfach so kaufen. Das waren noch Zeiten! 269 Euro kostete damals der erste „Flaggschiffkiller“ von OnePlus. Weniger als die Hälfte des Preises des besten Apple oder Samsung Smartphones bei fast gleicher Performance.

    Das OnePlus 3T war dann das erste auch optisch richtig schicke Smartphone von OnePlus mit dem ich fast 4 Jahre sehr zufrieden war. Kein Smartphone hatte ich länger. Als die Sicherheitsupdates des 3T doch schon ziemlich alt waren und die Kamera natürlich auch nicht mehr Stand der Technik war, habe ich mir das 7T Pro geholt. Allerdings erst im Frühjahr 2020 weil die Preise von OnePlus inzwischen kräftig angezogen haben und nur noch ein wenig günstiger als die Flagschiffe von Apple und Samsung waren. Vom damaligen „Flaggschiffkiller“ war nichts mehr übrig.

    Performance und Optik haben auch beim 7T Pro überzeugt aber von der Kamera, insbesondere in dieser Preisklasse war ich doch recht enttäuscht. Das und weil OnePlus nichts mehr wirklich spannendes liefern konnte, bin ich Ende 2021 nach 8 Jahren OnePlus zum Google Pixel 6 Pro gewechselt. Schade, aber OnePlus ist Geschichte für mich. Es war eine schöne Zeit.

  36. Also ich kann mich nicht beschweren, das Oneplus lässt sehr einfach das Handy flashen, kurzes Befehl im CMD und es ist entsperrt.
    Habe das 8T auf Pixel Experience mit Android 12 und Magisk installiert, funktioniert gut.

  37. Einerseits frage ich mich gerade, ob schlechte Artikel schlichtes Kalkül sind, die Leser zu bemühen den Content selbst zu produzieren; oder ob man mittlerweile einfach dazu übergegangen ist, einfach jedem, der drei einigermaßen fehlerfreie (wenngleich auch völlig leere) Sätze tippseln kann, einen Editor Zugang hinterher zu werfen.

    Wie es auch sei, habe ich aus Mangel an Substanz auch mal die Kommentare gelesen und finde mich in beiden Lagern heimisch:

    Mal abgesehen vom ersten Nord, das eines der schlechtesten Smartphones war, dass ich je besaß, bin ich eigentlich durchwegs mit OnePlus zufrieden. Ich bin seit dem ersten Invite dabei und bis auf das Huawei P30 Pro, dessen glorreiche Weiterentwicklung ja von Trumps Sanktionsmühlen pulverisiert wurde, gab’s bei mir auch keine Ausreißer. Die „Custom Rom Zeiten“ habe ich alters- und zeitbedingt nun auch hinter mir und so nehme ich, was ich ohne großen Aufwand bekomme.

    Leider gilt das auch für das Update auf A12. Unglücklicherweise ist es trotz Factory Reset meines 9 Pro noch immer nicht 100%ig lauffähig. Der Akku lädt zwar super schnell, ist aber auch fast genauso schnell wieder leer, Apps werden nicht korrekt geschlossen und das Bereinigen will auch nicht so recht klappen. Manchmal bleibt das Display schwarz, obwohl es klingelt und und und….da gibt es noch einige Baustellen.

    Ich gehe mal einfach davon aus, dass diese mit den nächsten Updates behoben werden. Was bleibt mir auch anderes übrig, außer ein Downgrade auf A11…aber will ich mir das antun? Nein, denn die Faulheit siegt und so trivial sind die Bugs (bei mir) dann auch wieder nicht.

    Wird es das letzte OnePlus gewesen sein? Gute Frage und letztlich doch eine des Preises. Man muss sich ja auch irgendwann die Frage stellen, was denn so ein kleiner Hosentaschencomputer eigentlich wert sein darf, der ja kaum mehr älter als 36 Monate wird. Bei Preisen jenseits der 1300 Euro ist dann auch irgendwann mal Schluss…egal ob Apple, Samsung und wie sie alle heißen. Eine dreiköpfige Familie kann sich auch günstiger anschweigen, ohne gleich 3 Monatslöhne in den nächsten Umsatzbringer eines Techkonzerns zu investieren.

    Seien wir mal ehrlich…wir haben hier ein Luxusproblem und sind mittlerweile Meister im Jammern auf hohem Niveau. Wir maulen über fehlende Entwicklung genauso wie über Überentwicklung…entwickeln uns dabei aber selbst kaum…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.