Motorola bereitet bereits langsam den Start der neuen G8-Serie vor, auch im Vorjahr gab es lange vor der Präsentation bereits die ersten Details über die G7-Serie. Erneut plant Motorola mehrere Modelle, den Einstieg gibt es mit dem Moto G8 Play. Es ist kein Gaming-Smartphone, sondern der günstige Einstieg. Diesmal mit MediaTek-Prozessor, HD+ Display und 4000 […]

Motorola bereitet bereits langsam den Start der neuen G8-Serie vor, auch im Vorjahr gab es lange vor der Präsentation bereits die ersten Details über die G7-Serie. Erneut plant Motorola mehrere Modelle, den Einstieg gibt es mit dem Moto G8 Play. Es ist kein Gaming-Smartphone, sondern der günstige Einstieg. Diesmal mit MediaTek-Prozessor, HD+ Display und 4000 mAh Akku. Speicher gibt es wohl bis zu 4 GB RAM und 64 GB Datenspeicher.

Je nach Markt verfügt das Moto G8 Play zwar über NFC, microSD-Support und Dual-SIM, allerdings nicht über den Nachtmodus für die Kamera. Das dürfte an der Hardware liegen, die höchstens für einfache Schnappschüsse am Tag ausreicht. Nachts packt man die Play-Modell von Motorola lieber in die Tasche oder versucht zumindest keine Fotos zu schießen.

Moto G8 und G8 Plus mit neuem Snapdragon-SoC

In der Moto G7-Serie steckte nur ein Snapdragon 63x-SoC, in der neueren G8-Serie erwarten wir mehr Power mit dem Snapdragon 665. Das bringt mehr Systemleistung wegen höherer Taktraten mit, die GPU ist besser, die Energieeffizienz aufgrund moderner Bauweise (11 statt 14 nm) und auch der Kameraprozessor ist leistungsfähiger. Bis zu 6 GB RAM und 128 GB Speicher wird es geben.

Für das Display scheint FHD+ eine sichere Sache zu sein, die Bildschirmdiagonale ist unbekannt aber mit Sicherheit bei über 6″. Eine Triple-Kamera mit 48 MP, Ultra-Weitwinkel und Tiefensensor ist noch nicht in Stein gemeißelt aber sehr wahrscheinlich, sagen die XDA Devs. Eine solide Mittelklasse mit diversen Vorzügen eben.

Motorola wird auf diesen Geräten weiterhin ein weitestgehend unverändertes Android installieren, verzichtet aber auf das Android One-Programm. Wer das eher möchte, muss zur One-Serie mit 21:9 Display greifen. Bis zum Release Moto G8-Serie könnten noch sechs Monate vergehen.

Motorola Moto G7 getestet: Der kinG der Mittelklasse?

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.