Das Warten auf den Elektroauto-Boom

Elektroauto-Ladestation-1

Geredet wird viel, aber der Markt für Elektroautos liefert gerade nicht wirklich viel.

Elektroautos sind zu teuer, die Auswahl ist zu klein und die Infrastruktur hat in vielen Regionen großen Nachholbedarf. Deshalb gibt es meines Erachtens keinen Boom und auch die Hersteller warten noch darauf. Manch einer setzt nun alles auf einer Karte, bei Mercedes erwartet man zum Beispiel „exponentielles Wachstum“ in den nächsten Jahren.

Das ist als Premiumhersteller natürlich einfach gesagt, denn die Verkaufszahlen müssen nicht riesig sein, solange man Fahrzeuge mit großer Marge vertreiben kann. Bei Herstellern wie Volkswagen oder Toyota sieht das schon anders. Insbesondere die Japaner geben sich viel Zeit und ein Blick auf die Topseller-Fahrzeuge unterstreicht die bisherige Strategie.

Trotzdem, auch bei Mercedes läuft es nicht gut. 9 von 10 Autos sind Verbrenner, die man derzeit verkauft. Wie schwierig der vorrangig durch Politik getriebene Markt ist, zeigt der Blick auf die Top 10 des letzten Jahres. Mit dem Tesla Model Y war darin nur ein einziger Stromer zu finden, der sich im ersten Quartal 2023 aber immerhin schon zum erfolgreichsten Modell entwickelt hat.

Preise immer noch viel zu hoch

Selbst in einem (noch) reichen Land wie Deutschland sind die Anschaffungskosten für viele Leute eine riesige Hürde. In einer Umfrage war für ein Drittel der Befragten der wichtigste Grund gegen ein Elektroauto, dass die Preise derzeit einfach zu hoch sind. Erst danach führen die Befragten andere Gründe wie Ladeinfrastruktur und ähnliches an.

Ein krasses Beispiel: Öffne den Konfigurator für den Opel Astra und du wirst Preise ab 25.900 Euro finden. Öffne den Konfigurator für den Opel Astra Electric und dich wird der Einstiegspreis von 43.372 Euro vom Stuhl kippen lassen.

Günstige E-Plattformen sind derzeit immer nur Gerede von Übermorgen, derweil soll der Kunde aber schnell zum Elektroauto wechseln. Ein Widerspruch. Und auf Individualverkehr kann man in Gegenden wie unserem Umland nicht verzichten. Umso leichter sind Gründe gefunden, warum Verbrenner weiterhin beliebt sind, weil die entscheidenden Vorteile für den Alltag noch deutlich überwiegen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

3 Kommentare zu „Das Warten auf den Elektroauto-Boom“

  1. Hohe Preise bedeuten hohen Ressourceneinsatz.
    E-Autos sind gerade nicht ökologisch.
    Hier wird mit Ökolügen eine Klientel über Subventionen bereichert.
    Der Staatsanwalt ist hier eigentlich gefordert.

    Aber in Deutschland gibt es ja die Weisungsgebundenheit des Staatsanwalts, so dass die kriminellen Strukturen in der Politik Ermittlungen gegen sich verhindern können.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!