• Aldi verkauft Prepaidkarten für DAZN.
  • Weiterhin ist so der alte Preis möglich.
  • Auch Bestandskunden können profitieren.

DAZN hat zum Februar seine Preise massiv erhöht. Kunden werden teilweise den doppelten Preis jeden Monat berappen müssen. Ein massives Problem für den Streamingdienst, weil das vielen Kunden richtig wehtut und diese wohl eine Kündigung vorziehen. Aber es geht weiterhin günstiger, wie Aldi sogar in einem Newsletter großspurig verkündet. Die erwähnten Preiserhöhungen gelten nämlich nicht für die DAZN-Prepaidkarten, die Aldi in den eigenen Filialen anbietet.

DAZN: Aldi will Streamingdienst-Kunden in die eigenen Filialen locken

Bestandskunden und Neukunden können profitieren, teilt der Discounterriese mit. Der folgende Text aus einer Aldi-Pressemeldung ist äußerst interessant für alle DAZN-Kunden, welche den Preiswechsel noch nicht mitmachen möchten. Das ist jedenfalls ein geschickter und ungewöhnlicher Schachzug.

Die DAZN Prepaidkarten bei ALDI stehen den Kundinnen und Kunden in zwei Preiskategorien zur Verfügung. Die Karte für einen Monat kostet 14,99 Euro, die für drei Monate 44,99 Euro. Mit den Gutscheinen kann ein DAZN Abonnement direkt gekauft oder verlängert werden. Das Einlösen des Guthabens funktioniert bequem über www.dazn.com/redeem.

15 statt 30 Euro bei monatlicher Zahlung, das ist eine Ansage!

Sky, DAZN, Netflix, Amazon: Preiserhöhungen kommen

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.