Das war jetzt nicht sonderlich überraschend und eigentlich nur eine Frage der Zeit. Der mit Sky konkurrierende Streamingdienst für Sport hat ab der kommenden Saison deutlich mehr deutschen unter internationalen Fußball im Angebot, diese Übertragungsrechte müssen finanziell kompensiert werden. DAZN erhöht die Preise in Österreich und Deutschland, wie das Unternehmen jetzt offiziell ankündigt.

DAZN muss die Preisschraube drehen

Die letzte Preiserhöhung ist schon eine Weile her, diesmal wird der Preis auf 14,99 Euro je Monat angehoben. Günstiger sind Kunden weiterhin mit der Wahl eines Jahresabonnements, das dann umgerechnet ca. 12,50 Euro je Monat kostet. Für den höheren Preis gibt es alle Spiele am Freitag und Sonntag der Bundesliga (103 von 306 Spiele), außerdem nahezu alle Spiele der UEFA Champions League exklusiv für drei Saisons – nur das Topspiel vom Dienstag läuft bei Amazon.

DAZN will die neuen Preise ab dem 6. Juli durchsetzen. Derweil gibt es wohl leider keine Pläne die Bildqualität zu erhöhen, da einige Kunden eigentlich auf Streams in UHD hoffen. Dafür hat DAZN seine Partnerschaft mit Sky ausgebaut, um zukünftig die eigenen Inhalte bestehenden Kunden von Sky komfortabler anbieten zu können.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

4 Kommentare

  1. Scheiß Fußball Dreck, interessiert mich NULL! Sollnse dafür einen extra Kanal machen, ich finanziere das bestimmt nicht mehr mit. Das was mich interessiert wird nur stiefmütterlich behandelt, oder gleich ganz abgeschafft.
    Steigt denn wenigstens Mal die Bildqualität? Die hat es nämlich schon lange mehr als nötig! Inzwischen ist man bei JOYN schon besser aufgehoben, da gibts auch ne Menge Sport. Und besseres Bild!

    1. Bild nervt mich auch. Aber ansonsten ist es ja üblich, dass jeder alle Inhalte querfinanziert, egal ob DAZN, Sky, Netflix oder Amazon.

      1. Das ist ja klar und stört mich auch nicht, schließlich finanzieren die anderen Nutzer „meinen“ Sport ja auch mit. Aber das Verhältnis muss halbwegs passen und das tut es nicht mehr, jedenfalls für mich nicht.
        Wenigstens ist der Support gut. :D

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.