Huawei setzt bei seinen Smartwatches nicht auf Android, allerdings auch noch nicht auf HarmonyOS. Letzteres könnte sich bald ändern, verspricht ein Video.

Bislang ist das HarmonyOS ein großes Versprechen auf die Zukunft von Huawei, mehr allerdings noch nicht wirklich. Nun gibt es ein erstes kurzes Video, das einen verwackelten ersten Blick auf ein Smartwatch-Display zeigt. Darauf zu sehen ist wohl die chinesische Version von HarmonyOS, die dort vor Ort als HongMeng OS bekannt ist. Was bei dieser Demo auf jeden Fall auffällt, ist die extrem hohe Arbeitsgeschwindigkeit, obwohl die Huawei-Uhren bislang keine sonderlich große Hardware unter der Haube haben.

Video zeigt HarmonyOS auf einer Uhr

Aber uns ist natürlich auch klar, dass diese Video nicht zwangsläufig die Realität zeigen muss. Hier läuft wohl eine Demo, die Uhr ist auf einem Show-Mainboard und nicht am Handgelenk eines Nutzers. Ein paar der Funktionen sind zu erkennen, diese weichen aber auch nicht von sonstigen Smartwatch-Produkten ab. Auch das restliche Erscheinungsbild der Software erinnert eher an schon Bekanntes.

Noch hat Huawei keine konkreten Aussagen dazu gemacht, wann ein erstes Produkt mit HarmonyOS ausgeliefert werden könnte. Das wäre aber aus vielerlei Hinsicht sehr spannend. Gerade mit Blick unter die Haube, ob Huawei wirklich schon einen eigenen Kernel hat und wie viel vielleicht von Android abgeschaut wurde.

via Sparrosnews

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.