Bis heute muss man sich bei Interesse den Google Home Hub nach Deutschland importieren, doch der smarte Assistent mit Display scheint sich auch immer mehr an deutsche Nutzer anzupassen. Noch im Frühjahr werden smarte Displays mit Google Assistant in Deutschland verfügbar sein und der Google Home Hub könnte eines dieser Geräte werden. Bereits seit dem letzten Herbst warten wir hierzulande auf die Verfügbarkeit.

Nutzer mit importierten Geräten konnten in den letzten Tagen bemerken, dass die Oberfläche des Home Hub langsam aber sicher immer besser die deutsche Sprache beherrscht (via). Mehr Bestandteile der Software werden übersetzt dargestellt. Google scheint also weitere Vorbereitungen für den hiesigen Marktstart zu treffen, so würden wir jedenfalls diese Signale deuten.

Nicht nur von Google ist entsprechende Hardware zu erwarten, auch Lenovo soll sein Smart Display in diesem Monat nach Deutschland bringen. Exakte Details und Preise stehen aber noch aus. Amazon hat sich mit seinen Echo-Geräten diesbezüglich schon einen beachtlichen Vorsprung erarbeitet.

Googles neuer Home Hub vorgestellt: Sprachassistent mit Display

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.