Wie im September letztes Jahr angekündigt bekommt die Desktop-Version von Chrome in Kürze das Bild-in-Bild-Feature von Android Oreo. Damit lässt sich zum Beispiel ein YouTube-Video in ein kleines Fenster packen, während man auf einer anderen Seite unterwegs ist. Doch nicht nur für Freizeitberieselung ist die Funktion nützlich. Wenn man zum Beispiel irgendwas programmiert, könnte man darüber auch ein Tutorial laufen lassen.

Chrome unterstützt damit jetzt aber nicht unbedingt nativ das PiP-Feature für jeden Videohoster, stattdessen müssen Entwickler das erst noch über die entsprechende Web-API implementieren. Wie Google das genau umsetzt, ist leider noch nicht bekannt. Das Update sollte in den kommenden Wochen im Stable Channel ankommen. Wer solche Funktionen früher nutzen will, kann auch die etwas unstabileren Beta- oder Nightly-Kanäle nutzen. [via XDA]

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.