Google muss für Chrome OS eine Lösung nachbauen, die ausgerechnet Microsoft für Windows und Android schon länger gut hinbekommt.

Google arbeitet schon seit geraumer Zeit an einer engen Verbindung zwischen Chromebooks und Android-Smartphones. Was unter anderem daran liegt, weil Microsoft mit seinem Your Phone sehr eindrucksvoll beweist, wie gut Smartphones und Notebooks selbst bei fremden Betriebssystemen miteinander verbunden sein können. Google zieht nun nach, erste Screenshots zeigen den – derzeit noch enttäuschenden – neuen Phone Hub für Chrome OS.

Phone Hub noch nicht auf Level von Your Phone

Die ersten Screenshots zeigen, dass die Verbindung sich wohl auf rudimentäre Faktoren beschränkt. Hierzu gehört, dass man Klingeltonlautstärke des Smartphones verstellen kann und das Smartphone finden. Ebenso ist ein Hotspot schnell startbar. Man kann auch auf dem Smartphone geöffnete Webseiten direkt am Chromebook betrachten, aber das geht so ähnlich direkt über Chrome schon sehr viel länger.

Mehr gibt es bislang nicht zu sehen und das enttäuscht doch ein wenig. Eine flüssige Weiternutzung unserer Smartphone-Apps wäre ne heiße Sache, auch der Zugriff direktere Zugriff auf unsere Fotos. Microsoft bietet beides für Your Phone, zuletzt führte man Streaming der Smartphone-Apps ein. Aber wir müssen auch noch abwarten, die bis dato experimentelle Funktion ist lägst nicht fertiggestellt und könnte vielleicht noch weitere praktische Dinge hinzugewinnen.

via Chromeunboxed

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.