DAZN macht für die neue Saison erste Verträge und hat sich einen weiteren starken Typen für die Seitenlinie geholt. In den letzten Jahren glänzte DAZN bei seinen Übertragungen für Bundesliga, Champions League und Co. mit einem jungen frischen Team. Dabei bleibt es auch. Michael Ballack passt meines Erachtens wunderbar ins Konzept.

DAZN gibt bekannt, dass Ballack sowohl die Bundesliga als auch die Champions League bei DAZN bereichern soll. In den Kommentaren zur Ankündigung gibt es zwar einerseits Freude über diesen Transfer, aber auch weiterhin ordentlich Kritik. Einige Kunden hätten gern einen niedrigeren Preis und würden stattdessen auf eine Expertenrunde verzichten.

DAZN hat zum Frühling die Preise angehoben. Will man monatlich kündigen können, kostet das DAZN-Abonnement inzwischen rund 30 Euro je Monat. Das stößt seither auf viel Kritik, weil DAZN die eigenen Preise damit gleich mal verdoppelte.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.