• DAZN wird jetzt kaum weniger als Sky kritisiert.
  • Wir müssen in die selbe Kerbe schlagen.
  • Aktuell steht DAZN einfach nicht mehr gut da.

DAZN startete vor einigen Jahren als Heilsbringer für modernes Sportstreaming. Rund sechs Jahre später hat sich das Unternehmen einige Dellen und Beulen eingehandelt. Sogar in sehr kurzer Zeit. Als eigentlich zufriedener Kunde bin ich langsam auf DAZN genauso gut zu sprechen wie auf Sky. Und die Presseabteilung von Sky weiß nur zu genau, dass das nicht immer gut endet.

Es ist ein paar Wochen her, da hat DAZN mal wieder eine Preiserhöhung vermeldet. Das ist nicht weiter überraschend. Besonders nicht im Sportbereich. Der Einkauf vieler attraktiver Wettbewerbe kostet sehr viel Geld. DAZN hat in den Jahren zuvor außerdem mehr investiert und Geld ausgegeben als eingenommen. Das ist natürlich kein Modell auf Dauer, das funktionieren kann. Derbe war allerdings das Ausmaß der Preiserhöhung.

Sky, DAZN, Netflix, Amazon: Preiserhöhungen kommen

DAZN zieht die Preise an, entwickelt sich aber kaum weiter

Bezahlt man DAZN monatlich, steigt der Preis von 15 auf 30 Euro. Wer flexibel sein möchte, hat den höchsten Preis zu bezahlen. Wer sich hingegen langfristig bindet, kann ein paar Euro sparen. Dennoch kostet DAZN jetzt genauso viel wie das vergleichbare Sky Sport Ticket. Mit teilweise ähnlichen Schwächen. Grundsätzlich sind die DAZN-Apps schon ganz ordentlich und Streams meiner Erfahrung nach sehr stabil.

Allerdings hat man sich im Bereich der Bildqualität nicht weiterentwickelt. Sky Q, das ich per Stream bzw. TV-App nutze, hat beim Sport schon ein deutlich besseres Bild. Aber richtig deutlich ist der Unterschied, wenn man zwischendrin mal die Champions League per Amazon Prime Video streamt. Amazon setzt hier meines Erachtens den Benchmark. Ein wirklich sehr gutes Livebild, das der US-Konzern heute bietet.

Um den eigenen Kunden das Paket noch weniger schmackhaft zu machen, hat DAZN zuletzt die Zügel enger genommen und pocht auf die eigenen AGB. Wer seinen Account teilt, wird aktiv bestraft und gemahnt. Zuletzt mit einem erzwungenen Reset des Passworts, außerdem mit der Löschung der registrierten Geräte. Apropos, die maximale Anzahl registrierbarer Geräte hat man von sechs auf vier geschrumpft.

Kurzum: DAZN ist auf den Spuren von Sky, aber auf den schlechten. Die Lockerheit und Offenheit der letzten Jahre weicht hohen Preisen und strengerer Regeldurchsetzung. Außerdem werden Preiserhöhungen vorrangig durch Inhalte argumentiert, aber nicht auch durch technischen Fortschritt. Da muss man jetzt aufpassen, die Bindung zu Kunden nicht allzu sehr zu strapazieren.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

6 Kommentare

  1. Seit Jahren bin ich Kunde von DaZn. Es „war“ ein toller Anbieter von Sport. Habe jetzt gekündigt. Nicht nur wegen der unverschämten Erhöhung der Preises,damit man den super Profis noch mehr geld in den Hintern stecken kann. Nein die Fußball Übertragungen werden immer und immer mehr Tod gequatscht. Nicht eine Sekunde,kann man heute Spiele genießen. Dann diese Fachleute dabei,was soll das? Jedes Spiel egal welches,wird der Name Bayern Bayern Bayern München erwähnt. Fängt genauso an wie bei Sky. Das was mit dem Fußball passiert wird nicht mehr lange stand halten. Nicht nur die Preise sondern auch das drum herum geht sehr vielen Menschen langsam aber sicher auf die Nerven. Meine Meinung!

  2. Man orientiert sich halt an erfolgreicheren Unternehmen wie Sky, oder auch Apple. Nur dass die Konkurrenz das auch machen kann, weil sie mehr zu bieten hat!
    Mit der Bildqualität bei Prime hast du Recht. Fußball interessiert mich zwar nicht die Bohne, aber spaßeshalber hab ich neulich mal hineingelunzt und war doch sehr positiv über die Qualität überrascht. Das lässt sich gucken!
    Bei DAZN bin ich eh schon länger raus, aber so wohl für immer.

  3. ich werde auch DAZN kündigen, weil ich dieses elende Doppel-Gequatsche bei den Fußball- Übertragungen schlichtweg unverschämt und unerträglich finde ..

  4. Sehr guter Kommentar,
    trifft es auf den Punkt, mit Abstand die schlechteste Bildqualität. sky Q ist schon deutlich besser mit der Bildqualität und an die Bildqualität von Prime Video kommt sky Q auch nicht ran.
    Da lobt man sich die gute Satellitenschüssel.
    Ist nachvollziehbar das man für 9,99€ dauerhaft nicht rentabel ist. Aber die letzte Preiserhöhung steht in keinem Verhältnis.

  5. Mich interessiert nur die Bundesliga und die Schwammerl-Liga. Und warum soll ich dann so viel mehr zahlen????

  6. Nachdem DAZN fast 30 € haben wollte, habe ich gekündigt. Am Freitag sah ich dann ein Angebot von Sky, die boten mir eine Erweiterung von DAZN für 12,50 für ein Jahr an. Nun schaue ich DAZN weiterhin auf Firestick und Fernseher an und habe nun noch zusätzlich die beiden DAZN Kanäle auf Sky

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.