Kategorie: Virtuelle Realität

Vive: HTC kündigt selbstständiges VR-Headset an

HTC kündigt mit Vive Standalone ein neues VR-Headset an, es wird von einem Qualcomm-Prozessor angetrieben. HTC hat mit Sicherheit ein Statement gesetzt, die Vive-Brille gilt wohl für viele als bestes System für Virtual Reality. In China kündigt der Hersteller jetzt eine neue Brille an, welche eigenständig funktionieren soll. Kein PC nötig, kein Smartphone. Angetrieben wird das

Aryzon will HoloLens-Alternative in Form von Cardboard sein

Microsoft HoloLens kann seit einiger Zeit die Tech-Gemeinde begeistern, doch erschwinglich wird die AR-Brille definitiv nicht sein. Also muss eine Alternative her, die Augmented Reality über eine Brille zumindest am Minimum realisiert, was mit dem Kickstarter-Projekt Aryzon möglich sein soll. Aryzon ist gut mit Google Cardboard vergleichbar, nur eben für Augmented Reality und nicht Virtual Reality.

Google präsentiert Daydream 2.0

Google hat in dieser Woche der Daydream-Plattform ein großes und teilweise überraschendes Update verpasst, welches auch ein paar neue Funktionen mit am Start hat. Die wichtigsten News gab es auch schon bei uns zu lesen, Daydream wird demnächst um eigenständige Headsets erweitert, wofür Google mit HTC Vive und Lenovo zusammenarbeitet, des Weiteren werden das Samsung Galaxy S8

Daydream für Samsung Galaxy S8 und LG V30, eigenständige VR-Brille angekündigt

Google konnte in diesem Jahr doch ein paar starke Partner für Daydream gewinnen, darunter Samsung und auch LG. Wir hatten am gleichen Tag noch gemeckert, dass Daydream mit zu wenigen Smartphones kompatibel ist, da kommt Google mit einem kleinen Knaller um die Ecke. Samsung wird dem Galaxy S8 in naher Zukunft ein Update verpassen, welches das

Google Daydream ging voll in die Hose, jetzt kommt die eigenständige VR-Brille

Google hat mit Daydream eine mobile VR-Plattform für Android-Smartphones vorgestellt, die nach einem Jahr nun definitiv als gescheitert angesehen werden kann. Ich hatte mich auf Daydream damals doch sehr gefreut, denn es ist eine einheitliche VR-Plattform für High-End-Smartphones mit Android (ab Nougat), die im Prinzip unabhängig einzelner Hersteller genutzt werden kann. Eine Gear VR von Samsung

Google Daydream: Akkuanzeige nun direkt auf dem Controller

Google hat Daydream mit dem letzten App-Update wieder etwas verbessert, jetzt bekommt der Controller eine virtuelle Akkuanzeige. Bekannterweise kann man ja virtuell in Daydream zum Beispiel im Hauptmenü auf den Controller herabsehen, was bislang allerdings nicht sonderlich nützlich war. Anders nach dem neusten Update, direkt auf dem virtuellen Controller gibt es nun eine Anzeige für den

Samsung Galaxy S8: Dual-Kamera verworfen, kein Daydream

Die Kraft der zwei Linsen kommt bei immer mehr Smartphones zum Einsatz, Samsung allerdings entschied sich letzten Endes doch gegen eine Dual-Kamera im Galaxy S8. Dabei war eine doppelte Kamera schon verbaut, wie jetzt durch Fotos einiger Prototypen bekannt wurde. Allerdings waren diese Geräte generell noch etwas anders aufgebaut, denn einen Fingerabdrucksensor an der Rückseite gab

Google Daydream: Neue Spiele angekündigt

Google hat im Laufe der Game Developer Conference 2017 ein paar neue Spiele für Daydream angekündigt. Noch wächst die mobile VR-Plattform (ab Android 7 unter bestimmten Voraussetzungen) von Google relativ langsam, obwohl inzwischen die Tore für alle Entwickler geöffnet sind. Andererseits habe ich gar nichts dagegen, wenn am Ende wenige gute statt viele schlechte Inhalte

Samsung Gear VR mit Controller vorgestellt, S8 kommt am 29. März

Auch Samsung bleibt dem MWC in Barcelona nicht fern, unter anderem wurde eine neue Gear VR vorgestellt. Weiterhin bleibt Samsung sich selbst treu und will das ein oder andere Produkt einfach aus eigener Hand liefern können, wie eben bei VR-Headsets für die eigenen Smartphones. Die neue Gear VR hat jetzt auch einen Controller, ähnlich wie wir

HTC kündigt mobile VR-Brille an, allerdings nicht für Smartphones

HTC hat mit der Vive die derzeit wohl beste VR-Brille am Start, doch sie ist ziemlich teuer und im Prinzip nur stationär benutzbar. Nun wurde eine mobile Variante zumindest angekündigt. Gezeigt hat HTC noch nichts, auch nähere Details sind keine bekannt, doch in einem Interview mit Cnet hat Chia-lin Chang verraten, dass HTC derzeit an einer