• Google liefert tolle Smartphone-Kameras.
  • An der Pixel-Reihe führt einfach kein Weg vorbei.

Ich überlege ziemlich häufig auf ein anderes Smartphone umzusteigen. Dabei wird mir aber immer wieder bewusst, dass ich auf gewisse Vorzüge der Pixel-Smartphones einfach nicht verzichten kann und auch nicht verzichten möchte. Es stechen hierfür ein paar Funktionen besonders hervor, wozu auf jeden Fall die überragende Kamera-Performance der Pixel-Handys zählt. Und das schon seit einigen Jahren.

Google hat uns einerseits nie überladen, die Google Kamera auf Pixel-Telefonen bietet nicht gerade viele Funktionen. Dass gleich zwei neue Modi mit Pixel 6 hinzugekommen sind, war schon eine seltene Ausnahme. Was für einige Nutzer vielleicht einfach zu wenig ist und auch schon von mir kritisiert wurde, kann im Alltag dann aber doch über mehrere Jahre hinweg überzeugen. Die App ist angenehm simpel.

Googe Kamera Pixel App Head

Ich habe das gerade wieder im Vergleich mit dem OnePlus 10 Pro gemerkt. Das kommt im Kern den Pixel-Handys durchaus nahe, weil es nicht so extrem überladen wie Geräte von Xiaomi und Co. wirkt. Aber die Kamera hat trotz Hasselblad-Zusammenarbeit und anderer Versprechen nicht das Niveau von Google. Jedenfalls nicht, wenn man einfach Fotos schießen möchte, die auf Anhieb gut aussehen und das zu jeder Zeit.

Neue Blindtests attestieren dem Pixel 6 Pro die beste Kamera:

Google Pixel 6 Pro: Ihr sagt, es ist der aktuelle Kamerakönig

Google ist sehr konstant, was nicht üblich in der Android-Welt ist

Und genau das ist der Punkt, der bei Google Pixel seit Jahren überzeugt. Eine Perfektion der Software und Verarbeitung führte dazu, dass die Kameras über Jahre hinweg eine stabile und gleichmäßig verbesserte Performance abliefern. Dabei liegt der Fokus auch auf Einfachheit, um direkt „aus der Hüfte“ einen qualitativ ansehnlichen Schnappschuss erstellen zu können. Ich finde, die Pixel-Handys fangen nahezu jede Szene mit ihrer individuellen Stimmung sehr gut ein.

Mir ist bislang kein anderes Telefon über den Weg gelaufen, das derart konstant tolle Aufnahmen macht. Und damit meine ich wirklich alle Momente, die einem an 24 Stunden je Tag passieren können. Für mich ein weiterer Unique Selling Point, den Google keineswegs aufgeben oder riskieren sollte.

Kommentar: Googles „neuer“ Assistant macht Pixel-Telefone einzigartig

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

7 Kommentare

  1. Naja, also Ich bin von einem Pixel 5 aufs 6 umgestiegen und nun erstmal wieder davon weg ( Realme GT2 pro). Beim Pixel 5 fand ich den Fingerabdruck auf der Rückseite schlecht (ja Ich weiß viele feiern den) und beim P6 störten mich neben dem klobigen Design, die rausragende cam und die leider verbuggte Software. Habe ich beim realme nicht so das Gefühl. Und die gcam habe ich auch zu 90%. Ich für meinen Teil warte erstmal aufs Pixel 9 oder 10 in der Hoffnung sie bringen wieder eine Version ohne Abstriche die sich nicht anfühlt wie ein Blei Barren mit Bugs !

  2. „die leider verbuggte Software“ – die wird doch ständig optimiert, gerade bei alphabet. Dein Argument trifft eher auf early Adopters zu.Diejenigen (zu denen auch ic mich zähle), die ein paar Monate der Reife bwarten können, bekommen viel mahr „bang 4 the buck“ … ;)

  3. Hmm, interessante Argumentation. Ich bin nicht und werde nie ein early adopter sein. Zuernig Gegenleistung für das bezahlte Geld. Inzwischen auch zwei Pixel 6 geholt und bis auf den Fingerabdrucksensor, der nun leider optisch auf derVorderseite statt per Schall auf der Rückseite (3aXL lässt grüßen) angebracht ist, bin ich sehr zufrieden.
    Bei der Kamera gefällt mir nach wie vor der Nachtmodus sehr gut.

  4. Ich hatte das Pixel 6 pro kurz nach dem es rauskam und leider mit vielen bugs zu kämpfen. Die kamera machte zumindest anfangs wie ich fand sehr blasse bilder und die selfiecam fand ich nicht Flaggschiff würdig. Daher hatte ich es wieder zurück geschickt und mein Mi 11 ultra behalten. Aber wenn ich das hier lese, scheint Google ja mittlerweile durch updates die kamera ordentlich aufgepeppt zu haben. Die vorgänger hatten ja auch gute kameras.

  5. Das Pixel 6 macht echt Klasse Schnappschüsse! Besser als das S21 Ultra und die iPhones. Aber ich habe mir jetzt nach 9 Monaten S21 Ultra und 6 Monaten Pixel 6 das Xperia Pro i gegönnt, weil ich mir eigentlich die ganze Zeit eine Kamera kaufen wollte aber mir alle egal wie kompakt doch noch zu groß sind im sie immer mit zu schleppen. Leute ich sage euch, dass Pro i ist wirklich eine Kamera. Wer wirklich Photos machen will kommt eigentlich gar nicht daran vorbei, außer eben mit „richtiger“ Kamera. Rein zum knipsen ist das Pixel 6 aber super und definitiv einfach zu bedienen. Ansonsten ist die Software nahezu identisch würde ich sagen.

    1. Beim Pro I ist aber nur die Hauptkamera ein Alleinstellungsmerkmal, die restlichen Kameras bestenfalls durchschnittlich.
      Und die Pro I macht sich nur gute Fotos, wenn man mit den manuellen Einstellungen umgehen kann, Point and shoot auf keinen Fall.

    2. Bei den großen Kameras war Sony auch immer ganz toll. Meine Erfahrungen waren dann ganz andere. Technisch bei Autofokus, Weißabgleich und Qualität der Kitobjektive sehr weit hinter Nikon und Canon.
      Bei Smartphones ist mir Sony durch ausgefressene Lichter aufgefallen.

      Sony scheint das meiste Geld für Werbung auszugeben.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert