Vertrauenswürdige Kontakte heißt eine Google-App zum Teilen des eigenen Standorts, die schon bald nicht mehr existiert.

Google stellt schon bald die nächste Android-App ein, die Trusted Contacts werden bereits in den nächsten Wochen nicht mehr funktionieren. Einen bzw. den wichtigsten Bestandteil der Funktionsweise gibt es bereits in anderen Apps, darunter Google Maps. Über die Karten-App kann man bekannterweise den eigenen Standort mit Freunden und Kontakten teilen, das war auch in erster Linie die Funktion der demnächst eingestellten Android-App.

Kann gelöscht werden, der Ersatz steckt in Maps

„Vertrauenswürdige Kontakte werden nach dem 1. Dezember 2020 nicht mehr unterstützt. Wenn die App auf Ihrem Gerät installiert ist, können Sie sie bis dahin weiter verwenden.“

Der Verlust dieser Google-App ist also zu verschmerzen, das Teilen des eigenen Standorts ist in Google Maps schon mehrere Jahre verfügbar. Wählbar, ob für einen bestimmten Zeitraum oder dauerhaft. Außerdem gibt es das Standort-Teilen ähnlich in vielen anderen Apps, darunter diverse populäre Messenger.

Wie du in Google Maps deinen Standort teilen kannst und den Navigationsfortschritt

XDA

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Naja, wenn man vorher vermutet daß man ein Unfall im Wald hat, und den Standort vorher geteilt hat geht das.
    Aber wenn der Unfall einfach so passiert und man da hilflos liegt , die Angehörigen machen sich nach 2h sorgen wo man den ist, dann nutzt einen Maps nichts . Mit den Vertrauens würdigen Kontakten war es möglich den Standort in genau so einem Fall anzufragen . Und man hat 5 min Zeit gehabt ( einstellbar) ob man ihn wirklich teilen will. Es kann ja sein das man gerade fremd geht und die bessere Hälfte das besser nicht sieht…. Das geht mit Maps nicht.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.