Google erwähnte mal wieder nicht jede Neuheit seines letzten Updates, im Bereich der Screenshots hat sich mal wieder etwas getan.

Google hat zum Start in die zweite Dezemberwoche sein großes Feature-Drop für die Pixel-Smartphones veröffentlicht. Mit an Bord ist eine ganze Reihe an neuen Funktionen, die ab sofort zur Verfügung stehen. Es gab aber auch noch andere Verbesserungen, die Google in seinen Beiträgen unerwähnt ließ. Aufgefallen ist etwa eine (sehr kleine) Neuerung für das Erstellen von Screenshots.

Der typische Handgriff ist nach wie vor das gleichzeitige Drücken der beiden Tasten zum Einschalten und Lautstärke herabsenken. Bislang haben sich die Google-Smartphones aber zwei Sekunden Zeit gelassen, bis der Screenshot tatsächlich erstellt wurde. Anders ist es mit dem neusten Update, Screenshots werden jetzt sofort erstellt.

Die Software reagiert auf die Geste sofort und nicht mehr zeitverzögert. Eine eher kleine, aber sicherlich praktische Neuerung. Wobei ich persönlich jetzt Screenshots seit Android 11 fast immer über die App-Übersicht erstelle. Außerdem ist die Gefahr aufgrund der sofortigen Reaktion der Software höher Screenshots versehentlich zu erstellen.

Viel Neues: Google verbessert und verändert Android Auto drastisch – eine Übersicht zum Jahresende

via 9to5

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.