Für eine der beliebten deutschen Wetter-Apps steht ein großes App-Update bereit, der Deutsche Wetterdienst lässt Version 3 der Warnwetter-App los.

Der Deutsche Wetterdienst bringt ein großes Update für die eigene mobile App an den Start. Die neue Version 3.0 bringt einige Verbesserungen und Neuerungen mit, die sicherlich für viele Smartphone-Nutzer interessant sind. Die wohl größte Neuerung ist, dass Nutzer jetzt auch selbst Unwetterereignisse in der App melden können und den Meteorologen damit ziemlich behilflich sein können.

Außerdem ist für die Nutzer optimiert, dass man sich den Startbildschirm der App mehr an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Ähnelt im Grunde genommen dem Android-Homescreen, der mit Icons und Widgets belebt werden kann. Verfügbar ist dieser neue individuell gestaltbare Startbildschirm in der kostenlosen und kostenpflichtigen App-Variante.

Neu bei WarnWetter 3.0:

  • WarnWetter-Nutzer können Wetterereignisse und deren Auswirkungen melden. Sie werden in der App angezeigt
  • Persönlicher Startbildschirm ermöglicht individuelle Auswahl und Konfiguration der Inhalte, die über Vorschaukacheln angezeigt werden sollen
  • Neue Favoritenansicht im Startbildschirm ermöglicht grafische Anzeige    der Temperaturen zur schnellen Erfassung des Temperaturtrends
  • Und: viele kleine Verbesserungen wie zum Beispiel Böenvorhersagen in der Kartendarstellung

WarnWetter-App 3.0 im Video

Die Verteilung der neuen App-Version startete mit dem 22. Juli in den App-Stores, das Update sollte daher in den kommenden Stunden oder Tagen auf euren Geräten auftauchen.

Preis: Kostenlos+

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.