Eee Pad Transformer Prime: Amazon storniert Bestellungen in den USA, Ansturm einfach zu groß

asus-transformer-prime-5

Aus Deutschland ist mir diese Meldung noch nicht bekannt, in den USA aber leider schon wieder vonnöten. Denn Amazon muss Vorbestellungen des Transformer Prime stornieren, der Ansturm ist einfach zu groß und die produzierten bzw. lieferbaren Mengen des Gerätes einfach zu klein. Nicht nur dass es in Taiwan an den Markt gegangen ist, auch in den USA wird es jetzt bald erhältlich sein und schon jetzt kommt man ins Stocken.

Amazon storniert in den USA alle Vorbestellungen vom bzw. ab dem 22. November, da diese Kunden eh kein Gerät erhalten werden, zumindest wahrscheinlich nicht so schnell. Es ist also kein Wunder, warum der Europastart erst im Januar ist, da wird ASUS offenbar wieder weitere Paletten mit fertigen Geräten vom Produzenten erhalten.

[aartikel]B0067VGSHA:right[/aartikel]Letztlich wurde hier wieder nicht so richtig mitgedacht, schon beim Transformer der ersten Generation war die Menge der Vorbestellungen ein Problem. Man hätte sich denken können, dass es so ähnlich sein wird, zumal das Transformer Prime wieder mit einigen Superlativen auffährt. Mal schauen, ob der Marktstart in Europa dann ähnlich abläuft oder ASUS liefern kann, Anfang des nächsten Jahres werden wir es erfahren.

Bis dahin könnt ihr euch das Gerät bei Amazon schon bestellen, erhältlich ist es in mehreren Farben und verschiedenen Speichergrößen. Eine UMTS-Version wird es nicht geben, wie ASUS bereits via Facebook ankündigte.

  • Anonym

    Und schon beginnt Amazon auch in Deutschland Bestellungen zu stonieren " Der Artikel ist nicht mehr lieferbar"