Einst von Oppo-Mitarbeitern gegründet, wird OnePlus jetzt wieder tiefer in die größere Smartphone-Marke integriert.

OnePlus hat über viele Jahre gekämpft, um als eigenständiger Smartphone-Hersteller mit diversen Besonderheiten auffallen zu können. Doch der Markt ist hart, auch wenn man in einigen Ländern massive Erfolge vorzuweisen hat. In weiten Teil der Erde ist OnePlus eine Nischenmarke und mit den Preissteigerungen der letzten Jahre sogar mehr denn je.

Da verhilft am Ende auch nicht das äußerst laute und für uns sehr anstrengende Marketing zu bessren Verkaufszahlen, es müssen massiv Kosten gedrückt und weitere Preisbereiche abgedeckt werden. Im vergangenen Jahr hatte OnePlus damit begonnen, die bereits von Oppo bekannte Hardware in Form der Nord-Serie selbst zu verkaufen.

OnePlus als weitere Marke von Oppo?

Die ohnehin unter einem Dach sitzenden Smartphone-Marken werden zukünftig sogar noch stärker voneinander profitieren. OnePlus und Oppo vereinten noch letztes Jahr ihre Forschung & Entwicklung, bestätigen die Unternehmen. Weiterhin will OnePlus eigenständig bleiben, doch diese Eigenständigkeit ist schon länger stark anzuzweifeln.

Hintergrund der noch engeren Zusammenarbeit sind einerseits die erforderlichen Kostensenkungen, andererseits die Entwicklung vieler neuer billiger Smartphones für die Massenmärkte. Diese Vorgehensweise muss man sich nicht mit werbenden Floskeln schönreden, so wird es quasi überall praktiziert.

OnePlus ist dann wohl nur noch ein Sidekick von Oppo, so wie es heute Realme schon ist. Wir werden sehen, wie gut oder schlecht das für die Kunden ist und wohin die Reise für OnePlus damit geht.

Ein paar bekannte Beispiele:

  • Xiaomi > Redmi
  • Xiaomi > POCO
  • Oppo > Realme
  • Vivo > iQOO
  • Huawei > Honor (jetzt nicht mehr)
  • TCL > Alcatel

Eingekauft statt selbst gebaut: So viele „Fremd-Smartphones“ verkaufen Xiaomi und andere Android-OEMs

via DO News, AA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.