Folge uns

News

Eigenes Google-Archiv kann jetzt direkt zu Dropbox und OneDrive geschoben werden

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vielleicht war euch das ja noch gar nicht bekannt, ihr könnt von eurem Google-Profil ein Archiv erstellen und dieses herunterladen. In diesem Profil ist alles enthalten, Dateien von Drive, eure Gmail-Mails, eure Termine aus eurem Kalender, die Medien von Google Fotos, eure Orte in Google Maps, Konversationen aus Hangouts, euer Standortverlauf und noch so einiges mehr. Google hat dem Takeout nun noch eine kleine Neuerung verpasst, die sofort bereitsteht.

Man muss nämlich das eigene Archiv nicht auf den lokalen PC laden, sondern kann es auch direkt in die Cloud schieben. Neu hinzugekommen sind nun die konkurrierenden Cloudspeicher Dropbox und OneDrive, zusätzlich zum eigenen Google Drive. Der Weg das eigene Google-Archiv zur Konkurrenz in die Cloud zu schieben ist also ein wenig einfacher als vorher.

Mehr Neuerungen gab es heute aber nicht, ihr findet euer Google-Archiv in den Privacy-Einstellungen eures Google-Kontos.

https://plus.google.com/+google/posts/Z8tGuJZuSWC

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Es werden keine IP-Adressen gespeichert.

Beliebt