Samsung Galaxy Ring: Ein Ring sie zu tracken – könnte sehr bald produziert werden

Oura Smart Ring

Oura Smart Ring

Oura und Co. könnten demnächst sehr große Konkurrenz bekommen, der Samsung Galaxy Ring wird wahrscheinlicher.

Es scheint bald wirklich ernst zu werden, Samsung baut einen Galaxy Ring und könnte sich schon bald dafür entscheiden, diesen in großen Stückzahlen produzieren lassen. Der Galaxy Ring wird der erste seiner Art sein, es gibt aber vergleichbare Geräte schon von diversen kleineren Unternehmen wie Oura.

Derzeit sei die Entwicklung in einer Phase, in der es darum geht, das Konzept des Galaxy Ring in eine bestimmte Richtung zu entwickeln. Wobei es grob gesagt um das Tracking körperlicher Daten geht, so wie es viele Smartwatches heute schon können. Ein Ring wie Oura macht es am Ende auch nicht anders.

Entscheidung für den Galaxy Ring wohl noch nicht endgültig gefallen

Entscheidet sich Samsung für die Massenproduktion, soll das Produkt dann bereits in den kommenden Monaten an den Start gehen. Das kann 2023 passieren oder erst 2024, so genau wissen wir das heute noch nicht. Dafür sind noch zu viele Dinge ungeklärt, so ein Bericht von The Elec.

Derzeit hängt wohl auch noch viel von der Entscheidung ab, ob der Galaxy Ring ein medizinisches Produkt werden soll und deshalb entsprechende Zertifikate benötigt, oder ob man eher auf ein Lifestyle-Produkt mit weniger medizinischen Funktionen geht.

Ich selbst teste derzeit Whoop und würde wohl langfristig auch mal einen smarten Ring ausprobieren wollen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Samsung Galaxy Ring: Ein Ring sie zu tracken – könnte sehr bald produziert werden“

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!