Ein weiterer elektrischer Kleinwagen für Europa kommt

Fiat-Centoventi-Elektroauto-Konzept

Pandina heißt das neuste Modell von Fiat, das auch elektrisch angeboten wird.

Stellantis wird in Kürze ein aufregendes neues Elektroauto, den Fiat Pandina, auf den Markt bringen. Carlos Tavares, CEO von Stellantis, bestätigte, dass der Pandina in mehreren Ländern produziert werden soll, darunter in einem umgerüsteten Werk in Kragujevac (Serbien) sowie in Betim (Brasilien) und Kentira (Marokko).

Der Pandina, der lange als der nächste Fiat Panda galt, wird als eine Art moderner Cousin des Pandas positioniert. Die offizielle Premiere des Pandina ist für den 11. Juli 2024 geplant. Er wird als Hybrid und als reines Elektroauto erhältlich sein. Die Elektroversion mit 200 Kilometern Reichweite startet bei rund 20.000 Euro und die Variante mit 320 Kilometern Reichweite bei rund 23.000 Euro.

Zufall ist das nicht: Diese Preise und Reichweiten gleichen denen des Citroën ë-C3, der ebenfalls demnächst von Stellantis ausgeliefert wird. Stellantis hat seine e-CMP Plattform optimiert, um die Kosten zu senken. Es gibt Gerüchte, dass auch der nächste Opel Crossland auf dieser Plattform basieren und preislich ähnlich liegen soll.

Der Pandina wird etwa vier Meter lang sein und beim Design an einer Studie aus 2019 orientiert sein.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail wird nicht veröffentlicht. * Müssen ausgefüllt sein.