Vor wenigen Tagen haben sehr bekannte Tech-YouTuber berichtet, dass sie zunehmend feststellen konnten, wie die Akkus ungenutzter Samsung-Smartphones aufgebläht sind. Deutlich mehr als bei anderen Herstellern. Ein großes Problem der Galaxy-Reihe? Nun gibt es eine Gegendarstellung.

Was den berühmten Kollegen aufgefallen ist, ist anderen Kollegen wiederum nicht widerfahren. Die zwei wohl größten Samsung-Webseiten im Netz haben zusammen über 100 Galaxy-Geräte geprüft, die sie auf Lager liegen haben – und sind dabei zu einem spannenden Ergebnis gelangt.

Samsung hat (k)ein Problem

Sammobile und GalaxyClub informieren gemeinsam darüber, dass sie bei ihren über 100 Galaxy-Handys, die seit ihren Tests lagernd liegen, nahezu kein Gerät mit aufgeblähten Akku gefunden haben. Lediglich ein Galaxy S4 ist durch einen etwas dickeren Akku aufgefallen.

Das ist natürlich jeweils kein handfester Beweis. Nicht von der einen Seite und nicht von der anderen Seite. Wir können als Fazit wohl nur festhalten, dass Samsung-Smartphones im Durchschnitt wohl nicht generell unter Problemen leiden.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Nehmen Sie an der Konversation teil

2 Kommentare

  1. Ein Bekannter hatte in der Schublade einen geblähten nicht-Samsung Akku neulich gefunden, und die beiden vom S5 Neo sind normal.

  2. Habe ich bei einem Akku einer anderen Firma auch schon gehabt.
    Zum Glück damals noch Wechselakku…

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert