Elektroauto von Xiaomi ein Erfolg – es soll schon fast zu gut laufen

Xiaomi-SU7

Der Hype für das erste Elektroauto von Xiaomi ist immer noch real.

Xiaomi hat den Verkauf seines ersten Elektroautos gestartet und konnte anders als im Vorfeld immer wieder angedeutet, doch mit einem sehr günstigen Preis aufwarten. Ein vergleichbares Auto mit deutlich mehr Ausstattung unterhalb des Tesla Model 3 zu platzieren, war wohl ein sehr kluger Schachzug der Gadget-Marke.

Die Premiere des SU7 ist gelungen, die elektrische Limousine wird Xiaomi seit Bestellstart quasi aus den Händen gerissen und die Wartezeiten für neue Bestellungen schießen nach oben. Xiaomi soll inzwischen seine Zulieferer kontaktiert und nach einem schnelleren Nachschub erbittet haben.

Xiaomi SU7 auf Anhieb ein Bestseller?

Ursprünglich wollte Xiaomi wohl rund 3.000 Fahrzeuge je Monat produzieren, dann langsam steigern und schlussendlich bei rund 6.000 Einheiten landen. Aber inzwischen hat man wohl 10.000 Fahrzeuge angepeilt, die je Monat das Werk verlassen. Insofern die Lieferkette bei den neuen Plänen mitspielt, heißt es aus China.

Das Geschäft läuft gut an. Xiaomi hat einen Hype kreiert und das erste eigene Elektroauto goldrichtig positioniert. Bis man sich das auch für den weltweiten Markt traut, werden wohl noch einige Monate ins Land ziehen. Denn die schlechte Nachricht ist, dass seitens Xiaomi derzeit noch gar nicht über Export geredet wird.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Elektroauto von Xiaomi ein Erfolg – es soll schon fast zu gut laufen“

  1. Bitte am Ball bleiben. Der Xiaomi SU7 wurde im Februar schon als zentrales Element auf der MWC in Barcelona gezeigt. Der große Akku und der Rekord CW-Wert von 0,195 schreien gerade zu nach einer Ausfahrt auf der Autobahn.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!