Erst Zoom und jetzt Signal – Krisen sorgen für App-Boom

Smartphone Tarife Header Hero

Foto: freestocks, Unsplash

Der anonymisierte und verschlüsselte Signal Messenger erfreut sich in den Zeiten der Krise an großer Beliebtheit, steigt in den App-Trends deutlich auf.

Dieses Jahr wird keiner so schnell vergessen. Erst herrscht weltweit der Coronavirus und kurz darauf kommt es in Amerika in einigen Teilen schon fast zum Bürgerkrieg. Von diesen besonderen Situationen profitieren Anbieter mit den richtigen Anwendungen. Für den weltweiten Homeoffice-Boom konnte Zoom die richtige App bieten, für eine anonymisierte Kommunikation per Smartphone bietet der Signal Messenger die richtige Lösung.

Signal in den Trends

In den USA schießen die täglichen Downloads des Signal Messenger gerade nach oben. Von rund 8000 Downloads je Tag stiegen die Downloads rapide an, auf zuletzt über 25000 Downloads je Tag. AppBrain bestätigt, dass sich Signal in den letzten Tagen an vielen Downloads erfreuen darf, was einen Aufstieg in den Trending-Apps mit sich bringt.

2020 06 06 11 30 23

Aktuell gehen in den gesamten USA unzähligen Menschen auf die Straße. Für die Kommunikation bevorzugen die Leute aber zwangsläufig eine möglichst anonyme Variante, auch weil Polizei und Militär gerade besonders hart durchgreifen.

Dass man bei Signal viel Wert auf Anonymität und Sicherheit legt, zeigte auch die zuletzt veröffentlichte neue Funktion für den Messenger.

Signal sichert nach: Messenger verpixelt Gesichter auf Fotos

QZ

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleib nett.