Fuchsia befindet sich nicht nur in einem internen Testlauf bei Google, sondern deutet jetzt auch im Quellcode neue Hardware an. Die ersten Fuchsia-Geräte?

Fuchsia steht möglicherweise nur noch wenige Monate vor dem Release. Jetzt verrät der Quellcode des Google-Betriebssystems möglicherweise neue Hardware des Unternehmens. Ein Blick unter die Haube hat sich mal wieder gelohnt. In einer aktuellen Fuchsia-Version haben die Kollegen von 9to5Google entdeckt, dass es Hinweise auf zwei neue Google-Geräte gibt. Entdeckt hat man die Codenamen Nelson und Luis. Aus gewissen Zusammenhängen kann abgeleitet werden, für welche Kategorien diese neuen Geräte eventuell gedacht sind.

Erste Hardware mit Fuchsia an Bord?

Weil es Verknüpfungen zu bestimmter Hardware gibt, könnte Luis ein smartes Gerät für die heimischen vier Wände sein. Verbaut ist Hardware im Inneren, die Google schon für den Chromecast und smarte Lautsprecher verwendet hatte. Denkbar ist aber auch eine Set-Top-Box mit Android TV an Bord. Nelson scheint hingegen eine leichte Verbesserung des Nest Hub zu sein, vielleicht die nächste Generation.

Bislang kann nicht einmal zu 100 % gesagt werden, ob es tatsächlich Google-Hardware oder vielleicht die eines anderen Herstellers ist. Zudem ist spannend zu sehen, ob das vielleicht sogar die erste Hardware mit Fuchsia an Bord sein könnte. Müssen wir abwarten.

Fuchsia vor Release – Google testet sein neues Allround-Betriebssystem im Alltag

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.