Folge uns

Marktgeschehen

EU vs. Google: Bald keine Google-Apps mehr als Android-Standard?

Veröffentlicht

am

Google Apps Header

Update vom 18. Oktober 2018: Inzwischen ist bekannt, dass Google nicht nur von der EU abgestraft wurde, sondern die Google-Apps neu lizenziert. Man kommt damit der EU zwar entgegen, wird das grundlegende Paket mit Google Play aber erstmals bei den Herstellern berechnen. Es fallen also Kosten für Geräte mit Google-Diensten an, die es vorher für die Hersteller nicht gegeben hatte.

Originaler Artikel vom Juli 2018:

Behörden und Staaten gehen im hohen Takt gegen Google und Co vor, inbesondere das Android-Ökosystem ist immer wieder im Visier der EU.Google hat sich erfolgreich eine Marktmacht in vielen Bereichen aufgebaut. Keine andere Suche im Web hält mit Google mit, keine Videoplattform konkurriert mit YouTube und nahezu jeder große Smartphone-OEM setzt auf Android von Google. Letzteres aber nur mit Vorgaben durch Google, denn auf die Installation der Google-Dienste kann nicht verzichtet werden.

Und somit gibt Google für über 80 Prozent des Smartphones-Marktes bestimmte Dinge vor. Für Wettbewerbshüter ähnelt das einem Gruselkabinett mit nur einem einzigen Monster. Wer auf die unverzichtbaren Google-Dienste setzt, der muss Google-Apps als Standard auf den Geräten ausliefern. Chrome ist der Standard-Browser, Google die Standard-Suche, YouTube die einzige Videoplattform… und so weiter.

Hersteller können auf Google-Dienste nicht verzichten, sind dann aber an Vorgaben seitens Google gebunden. Das schmeckt der EU nicht so richtig, dafür will man Google zur Rechenschaft ziehen. Wäre ja nicht zum ersten Mal so. Der Schaden könnte wieder in die Milliarden gehen. Für Google gibt es aber auch Optionen, man müsste den Nutzern nur die Wahl der Standard-Suche und anderer Dienste etwas einfacher gestalten – zum Beispiel bei der Einrichtung eines Neugerätes. [via, via]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Thbratwurst

    10. Juli 2018 at 09:16

    So blöd es klingt das Google da der Verwalter und Bestimmer ist so blöd klingt es das apple auch bei seinem System alle Vorgaben sogar noch härter von ap Entwicklern mitbestimmen will da meckert aber keine EU. Es ist eigentlich auch gut so das diese Unternehmen sich eimischen und Vorgaben machen. Das ein Ap Market zentral da ist. Oder will einer das Chaos das jeder alles egal wo ohne gute überprüfung frei entwickelt anbieten kann? Dieses Chaos wäre fatal im Hany Markt… Viren, Trojaner, Spionage höher als heute… Geblockte Handys frustrierte Nutzer die morgen nicht mehr wissen was übermorgen abstürzen kann. Tja das PC Windows Chaos dann halt mobil… Anruf klick bluescreen oh war das Gespräch geil… Unterstützt die freien phone Systeme um Konkurrenz aufzubauen und verschwendet nich schon wieder Geld für Chaos das ihr nicht mal im Ansatz vorraus berechnen könnt.

    • Denny Fischer

      10. Juli 2018 at 09:19

      Apple und Google sind allerdings nicht vergleichbar. Apple steht für sich alleine. Deshalb liegt auch der Fokus auf Google bei derartigen Ermittlungen.

  2. iZerf

    10. Juli 2018 at 15:39

    Bevor man Android nur in die Zange nimmt, sollte man eher Mal auf Apple schauen. Hier gibt’s keine Alternativen Appstores ect.

    PS das Kommentarsystem hier finde ich doof

  3. Jack

    14. Juli 2018 at 20:16

    Die Chancen dürften recht gut stehen, erinnere ich doch gerne an das Urteil das Microsoft Alternativen zum Internet Explorer anbieten muss.

    Für User wie ich einer bin, der kein Kindermädchen ala Google braucht sehr Interessant.

    @THbratwurst: Wer hindert Sie daran, den Blähstore nicht doch zu nutzen damit Google Ihre Vorlieben verwerten kann und Sie sich sicher fühlen, dass Sie auf der absolut sicheren Seite sind? (Letzteres ist Ironie ;) ).

    Ich hingegen bin wirklich froh und dankbar darüber, das es Märkte wie Uptodown und APKPure gibt, wo ich Vorgängerversionen bekommen kann, wenn mal wieder ein Dev in die falsche Richtung updated hat.

    P.s.: Das Kommentarsystem ist fantastisch!
    Mal kein nerviges Disqus!
    Riesen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt