Schon vorab werden ein paar neue Funktionen in den Google-Apps bekannt, darunter die „Fotorahmen“ für das mobile Google Fotos. Man konnte bei den XDA Developers bereits jetzt eine zukünftige Neuerung freischalten, mit der wir ganz leicht Fotos aus Google Fotos an smarte Cast-Geräte wie unseren Fernseher schicken können. Beworben als „Photo Frames“, um ein Gerät […]

Schon vorab werden ein paar neue Funktionen in den Google-Apps bekannt, darunter die „Fotorahmen“ für das mobile Google Fotos. Man konnte bei den XDA Developers bereits jetzt eine zukünftige Neuerung freischalten, mit der wir ganz leicht Fotos aus Google Fotos an smarte Cast-Geräte wie unseren Fernseher schicken können. Beworben als „Photo Frames“, um ein Gerät mit Cast-Funktion zum digitalen Bilderrahmen zu verwandeln.

Ich würde mal sagen, die Screenshots der Kollegen sagen schon alles. Ihr wählt für Geräte jeweils aus, welche Fotos aus der Cloud angezeigt werden sollen. Favoriten, Alben, Highlights, was ihr wollt. Ähnelt im Grunde dem Ambient-Mode in der Google Home-App und wird wohl wie folgt aussehen:

Face Match taucht frühzeitig auf

Googles Nest Hub Max wird Gesichter erkennen können, das hatte Google bereits zur Präsentation angekündigt. Jetzt zeigt sich das neue Face Match bereits in der Assistant-App. Einrichten lässt sich die Funktion aber noch nicht, denn Face Match funktioniert nur auf einem Gerät und dieses ist noch gar nicht erhältlich. Ohnehin glauben wir aktuell nicht, dass der Nest Hub Max „schnell“ nach Deutschland kommt, so war jedenfalls der letzte Stand der Dinge.

Androidpolice

Nicht Face Match aber Face-Unlock wird Google wahrscheinlich mit Android 10 auf die eigenen Pixel-Smartphones bringen.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.