Face ID Face Unlock Apple Header

Nahezu jeder Android-Hersteller wirbt aktuell mit Face Unlock, doch kaum eine der angebotenen Lösungen lässt sich nicht einfach mittels Foto überlisten. Apple hat mit dem iPhone X die Entsperrung via Gesicht zum Trend gemacht, um den Home-Button an den Vorderseite zu ersetzen. Nur was Apple da macht, das hat wenigstens Hand und Fuß, einige Android-Hersteller setzen auf eine zu simple Kopie. Während Apple mit Sensorik das Gesicht samt Tiefeninformationen aufnimmt, wird bei Android quasi nur fotografiert.

Da liegt dann auch der Hund begraben, denn Apple kann 3D-Informationen für Face ID aufnehmen, während die meisten Android-Smartphones über die handelsübliche Frontkamera nur in 2D aufnehmen. Deshalb ist es auch so einfach ein aktuelles Android-Smartphone mit einem Foto zu überlisten, wenn Face Unlock aktiviert ist. Von diesem Problem scheint kaum einer ausgenommen zu sein.

Face Unlock ist oft zu simpel

Egal ob Huawei, OnePlus oder Googles Smart Lock, Face Unlock über eine normale Frontkamera ist in der Regel eine offene Tür. Aber natürlich sollte erwähnt werden, dass ein „Angreifer“ auch immer ein Foto von euch bräuchte, das dürfte im Falle eines Diebstahls eures Gerätes ja eher selten der Fall sein. Trotzdem kann nicht von Sicherheit gesprochen werden, wenn wir über Face Unlock sprechen.

Nun haben niederländische Kollegen herausgefunden, dass auch das OnePlus 6 für den Fototrick anfällig ist. Die Jungs haben aus Spaß ein Foto des Besitzers ausgedruckt und als Maske aufgesetzt. Das OnePlus 6 will die vermeintliche Person erkennen und entsperrt sich. OnePlus soll sich bereits bei den Kollegen gemeldet haben und untersucht den Fall.

https://twitter.com/danielverlaan/status/1001460390486790145

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.