Facebook ging mit diversen Hardware-Projekten in der Vergangenheit schon baden, hat langfristig aber dennoch recht interessante Ziele. Dazu gehören laut diversen Berichten auch smarte Brillen, wie es sie schon von Google seit einigen Jahren für diverse Business-Anwendungen gibt. Eine smarte Brille soll nach Ansicht der Facebook-Entwickler langfristig das heute allgegenwärtige Smartphone im Alltag sogar ersetzen können. Genutzt wird die Brille in erster Linie per Sprache.

Aber genau das wird in meinen Augen nicht passieren, die Leute werden nicht mir ihren smarten Geräten in der Öffentlichkeit frei reden können und wollen. Ray-Ban soll übrigens einer der ersten Partner von Facebook sein, mit denen man eine Snapchat Spectacles (Titelbild) ähnliche Brille entwirft. Aber erst in vier bis sechs Jahren wird Facebook mehrere Geräte „ready“ haben, die man den Leuten dann verkaufen kann.

Facebook ist nicht das erste und einzige Unternehmen, das auch andere Geräte neben Smartphones im zukünftigen Alltag der Leute sieht. Ich bin da aber weiterhin skeptisch, dass wir für den mobilen Einsatz demnächst verstärkt auf andere Gerätearten setzen werden. Zuhause sicherlich, Computer und Fernseher sind längst durch smarte Lautsprecher erweitert.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.