Android Beam wird einen Nachfolger erhalten, Fast Share wird demnächst in das Smartphone-Betriebssystem integriert. Google macht es bald möglich, dass Android-Nutzer ziemlich schnell Dateien und Texte/Links lokal miteinander tauschen können. Das soll kinderleicht funktionieren und wird Fast Share heißen. Nicht nur auf den ersten Blick erinnert diese Funktion an das, was uns auch schon Googles […]

Android Beam wird einen Nachfolger erhalten, Fast Share wird demnächst in das Smartphone-Betriebssystem integriert. Google macht es bald möglich, dass Android-Nutzer ziemlich schnell Dateien und Texte/Links lokal miteinander tauschen können. Das soll kinderleicht funktionieren und wird Fast Share heißen. Nicht nur auf den ersten Blick erinnert diese Funktion an das, was uns auch schon Googles Dateimanager bietet.

Schnelles Teilen von Dateien

Über Bluetooth und Standortsensoren wissen Geräte, wann sie sich in unmittelbarer Nähe zueinander befinden und können dann Dateien miteinander austauschen. Letzteres passiert über WLAN, damit der Dateiversand flott funktioniert. Fast Share lässt sich natürlich jederzeit an- und abschalten, zudem auch nur für bestimmte Nutzer die Sichtbarkeit aktivieren.

Sie können den Nutzern die bevorzugte Sichtbarkeit geben, um das Teilen zu beschleunigen. Personen mit bevorzugter Sichtbarkeit sehen Ihr Gerät immer, wenn Sie sich in der Nähe befinden, auch wenn Sie Fast Share nicht verwenden.

Google wird Fast Share wahrscheinlich nicht an Android Q binden, sondern über die Google Play-Dienste auf die Geräte der Nutzer bringen. Nur die Frage des Zeitpunkts ist wieder mal offen. Ich selbst hoffe ja auch auf die Integration in Chrome OS, um zwischen Mobilgerät und Desktop schneller Dateien tauschen zu können. (9to5Google)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.