Fitbit und Google Fit gelten als getrennte Apps, doch so langsam gibt es eine Annäherung. Obwohl Google vor einiger Zeit mit Health Connect gestartet ist, wurden bis dato nicht alle Fitbit-Daten in Google Fit übertragen. Doch nun ändert sich das endlich, weitere Daten werden zwischen den Apps nun ausgetauscht.

Wie es aus den Medien aus Erfahrungen heißt, zeigt Google Fit nun diverse Fitbit-Daten an. Darunter Schrittzahl, Distanz und Daten zur Herzmessung. Dabei werden sogar innerhalb der Google Fit-App durch ein kleines Icon die Daten markiert, die aus der Fitbit-App stammen.

via 9to5Google

Es ist also in diesen Tagen brandneu, dass Fitbit seine Daten in Apps wie Google Fit dank Health Connect schreiben kann. Unsere Kollegen berichten zum Beispiel vom klassischen Setup mit Fitbit-Daten aus der Pixel Watch, die auf dem Smartphone in die Fit-App von Google übertragen werden.

Folge uns bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

3 Kommentare

  1. Kann ich leider noch immer nicht bestätigten.
    Bislang hat es lediglich Samsung erfolgreich geschafft, über die Health Connect Schnittstelle Daten zur Verfügung zu stellen.
    Alles was die Pixel Watch erfasst, verbleibt (ohne Nutzung von HealthSync) in der Fitbit App.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert