Fitbit startet mit der Versa einen neuen Versuch eine gute und vor allen Dingen erfolgreiche Smartwatch an den Start zu bringen, die Uhr ohne GPS wurde jetzt vorgestellt. Optisch macht die neue Versa nur bedingt etwas her, bei Uhren von Tech-Unternehmen sind wir das allerdings inzwischen auch gewohnt. Ein schlichter Look muss aber auch nicht immer […]

Fitbit startet mit der Versa einen neuen Versuch eine gute und vor allen Dingen erfolgreiche Smartwatch an den Start zu bringen, die Uhr ohne GPS wurde jetzt vorgestellt. Optisch macht die neue Versa nur bedingt etwas her, bei Uhren von Tech-Unternehmen sind wir das allerdings inzwischen auch gewohnt. Ein schlichter Look muss aber auch nicht immer schlecht sein. Überzeugen will die Versa eher mit der restlichen Hardware und inbesondere mit der integrierten Software.

Bis zu vier Tage soll der verbaute Akku der leichten und schlanken Uhr halten, dafür will Fitbit immerhin 200 Dollar haben. Für den relativ niedrigen Preis muss man damit leben, kein GPS-Tracking ohne Smartphone verwenden zu können. Dafür gibt es ein neues Display, Offline-Musik ist über ein Bluetooth-Headset nutzbar, es gibt einen Pulsmesser und zum Schwimmen eignet sich die Versa ebenso.

Noch im April soll die Versa in verschiedenen Styles erhältlich sein, da ist sicher ein interessanter Look für jeden dabei. Noch mehr Details könnt ihr direkt bei Fitbit herausfinden, Details zum Marktstart in Deutschland fehlen uns gerade noch.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.