Fossil macht als Wear OS-Anbieter keine gute Figur mehr

Fossil Gen 6

Fossil rollt ein neues Update aus und bringt damit neue Probleme auf die Uhren der Nutzer.

Eine Zeit lang schien es so, als wäre Fossil ein klassischer Uhrenhersteller und zugleich eine gute Anlaufstelle für smarte Uhren mit Android-Betriebssystem. Doch spätestens seit der Übernahme durch Google einiger wichtiger Abteilungen ist der bei Fossil verbliebene Unternehmensteil stetig schlechter geworden. Zeigt auch das neuste Update.

Derzeit rollt Fossil wohl Wear OS 3.5 für die Gen 6 aus, das ist schon mal nicht die aktuellste Version, denn eigentlich ist schon Wear OS 4 verfügbar. Obwohl Wear OS 3.5 sogar schon recht lange verfügbar ist, scheint Fossil auch kein stabiles Update ausliefern zu können, immer mehr Nutzer berichten von Problemen.

Einerseits machen sich Probleme bei der Akkulaufzeit bemerkbar, bei anderen schon mit einer fehlerhaften Installation. Richtig übel erwischt es die, bei denen die Uhr im Bootloop hängt, also immer wieder neu hochfährt und eigentlich nicht mehr benutzbar ist.

Eigentlich sollte das Update ein paar Verbesserungen an der Nutzeroberfläche und Leistungsverbesserungen mitbringen. Das ist wohl nicht unbedingt gelungen.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

1 Kommentar zu „Fossil macht als Wear OS-Anbieter keine gute Figur mehr“

Kommentar verfassen

Bleib nett.