Spendiert Huawei dem einfachen P40-Smartphone erneut mehr Kameras oder besinnen sich die Chinesen und verbessern lieber die bereits bekannten Kameramodule?

Zwei, drei, vier oder doch mehr? Immer mehr Hersteller verbauen in ihren Kamera-Smartphones eine stetig wachsende Anzahl an Kameras. Oder vielleicht doch nicht? Huawei jedenfalls scheint einen anderen Weg einzuschlagen, zumindest zeigt das angeblich ein Foto aus der Produktion des neuen Android-Smartphones der P40-Serie. Besagtes Foto soll das Kameramodul des normalen P40 zeigen. Oder zumindest das Gehäuse, in welchem dann die Hauptkamera des neuen Flaggschiff-Smartphones sitzen soll. Das Gerücht ist mit Vorsicht zu genießen.

Huawei P40: Neuer Style für die Hauptkamera

Interessant ist hierbei eigentlich nur die Position der weiteren Sensoren und LED-Blitze. Im Vorgänger war noch alles vertikal untereinander angeordnet. Dieses Foto könnte schon heute zeigen, dass das P40 durchaus dem Honor V30 nahekommt. An der Anzahl der verbauten Kamerasensoren ändert sich zum P30 nichts.

Es gibt also ebenfalls ein rechteckiges Gehäuse für die Kamera, das auf der Rückseite „draufsitzt“. Grundsätzlich der neue Style für das neue Jahr auch bei Samsung. Auch die ersten Leaks von vor ein paar Wochen (siehe Titelbild) deuteten eine entsprechende Gestaltung der Hauptkamera für die P40-Serie an.

Mehr Kamerasensoren sind auch nicht das Allheilmittel. Stattdessen muss das bewährte System weiter optimiert und verbessert werden. Gerade weil die Konkurrenz in diesem Bereich zuletzt mächtig aufstockte und die grandiose Arbeit von Huawei aus den letzten Jahren wieder aufholen möchte.

Phonearena

Honor V30 und Nova 6: Eineiige Zwillinge ohne Google-Apps

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.