Nur einen Monat vor der Präsentation ist die Optik des Galaxy Note 20 Ultra quasi komplett bekannt, eine Reihe an Fotos zeigen uns das Flaggschiff-Smartphone.

Wie schon in den Jahren davor erscheint das neue Note-Modell aus Südkorea im Sommer, der einstige Ifa-Termin im September wurde schon länger nicht mehr eingehalten. Samsung konnte das neue Flaggschiff-Smartphone mit integriertem Stift und Android-Betriebssystem jetzt nicht mehr geheimhalten. Zuletzt hatte der Hersteller das neue Topmodell sogar auf der eigenen Homepage gezeigt. Ob das jetzt gewollt oder ungewollt war, es sorgt im Vorfeld auf jeden Fall für viel Aufmerksamkeit und das kann in der heutigen Zeit durchaus noch wichtiger sein.

Jetzt sind Fotos da, die das Note 20 Ultra von hinten und von vorn zeigen – inklusive der neuen Hauptkamera.

Samsung Galaxy Note 20: Hinten neu, vorn wie gewohnt

Die neue Kamera steht schon sehr stark hervor, besitzt wohl ein Periskop für Zoom. Anders als zum Vorgänger ist, dass jetzt wirklich alle zur Kamera gehörenden Module in diesem Kamerabuckel stecken. Die Vorderseite wirkt relativ normal bzw. unverändert und erinnert stark an den Vorgänger. Aber die ohnehin schlanken Displayränder und die kleine Frontkamera ließen auch nicht sonderlich viel Veränderung zu. Zumindest die Ultra-Variante verfügt weiterhin über ein Display, das zu beiden länglichen Seiten gebogen ist.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.