Facebook möchte die Messenger seiner Internetdienste verbinden. Dazu zeigen sich erste Hinweise, dass im Hintergrund entsprechende Entwicklungen passieren.

Facebook, WhatsApp und Instagram sollen langfristig an der Basis miteinander verbunden werden, diese große Aufgabe hatte der Mutterkonzern vor einer Weile bereits angekündigt. Facebook plant, dass die Messenger-Funktionen der jeweiligen Dienste miteinander kommunizieren können. Jetzt gibt es diverse eindeutige Hinweise, dass die Entwickler auf jeden Fall an der Umsetzung arbeiten. Bekannt scheint schon heute, dass diese Funktion möglicherweise auch abschaltbar sein wird.

Noch sind aber kaum handfeste Details bekannt. Man kann nur davon ausgehen, dass Nachrichten in Verbindung mit WhatsApp auch zukünftig verschlüsselt bleiben. Facebook arbeitet also eher daran, die bisher unverschlüsselten Messenger-Dienste nachzurüsten, statt die Verschlüsselung bei WhatsApp aufzugeben. Nicht nur hierbei zeigt sich, wie aufwendig das Vorhaben ist, WhatsApp, Facebook Messenger und Instagram Direct miteinander zu verbinden.

Facebook nannte bislang keine Details. Bis diese Verbindung der Dienste verfügbar ist, dürfte außerdem noch sehr viel Zeit vergehen.

Wabetainfo

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.